Oase für Spiele-Nerds inmitten der Alpenstadt

Stefan und Anja Wehinger bei der Eröffnung des "NöRD-SHOPS" in Bludenz.
Stefan und Anja Wehinger bei der Eröffnung des "NöRD-SHOPS" in Bludenz. ©Bianca Nekrepp
„Nörd Shop“ ergänzt Nischenangebot in Bludenz.
Nörd Shop in Bludenz eröffnet

BLUDENZ Wo Super Mario auf Batman trifft, Harry Potters Zauberstäbe griffbereit liegen und sogar Micky Maus pfeifend seine Hände um das Steuerrad wirft – dort schlagen Nerdherzen höher. In Bludenz eröffnete am Samstag der „Nörd Shop“ (Anglizismus für „Nerd“/Spielenarr) in der Sturnengasse. Eine kleine Oase für Spielefans auf rund 30 Quadratmeter. Die Geschäftsführer sind Stefan und Anja Wehinger. Ein Ehepaar, dass sich voll und ganz den Brett- und Videospielen sowie Retro und Merchandise verschrieben hat. Zur Eröffnung bei Sektempfang und Muffins wurde es zeitweilig recht eng: Denn die Community rund um Pacman, Sonic und Co. freute sich über die Ergänzung in der Alpenstadt.

 

„Turniere im großen Rahmen“

Neben Plüschtieren, Tassen und T-Shirts bietet der „Nörd Shop“ auch ältere Spielesysteme, wie die SNES, Game Boy und Figuren rund um die Gamingwelt. „Wir haben auch künftig vor Turniere im größeren Rahmen zu veranstalten“, kündigte Stefan Wehinger an. Ein „Super Smash Ultimate“-Turnier mit 64 möglichen Teilnehmer wäre ein großer Wunsch. Dafür sei das Duo bereits in Verhandlungen mit möglichen Partnern. Unter die zahlreichen Gäste reihten sich Bürgermeister Mandi Katzenmayer, Vizebürgermeister Mario Leiter, Wiebke Meyer (Geschäftsführung Bludenz Stadtmarketing), Christoph Thoma (Kultur und Vereinswesen) sowie Stadtrat Johann Bandl, Spieletester „Dr. Nintend0“ (Claudio Egel) und weitere Fans aus ganz Vorarlberg. BIN

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Oase für Spiele-Nerds inmitten der Alpenstadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen