AA

Nutzung der Marktpotenziale heimischer Betriebe

Dornbirn - "Mit dem Chancenkapitalmodell Vorarlberg will das Land heimischen Betrieben helfen, ihre Marktpotenziale auszuschöpfen", betont Wirtschaftslandesrat Manfred Rein.

Indem das Land Haftungsgarantien übernimmt, sollen Finanzmittel von Investoren für innovations- und expansionswillige Unternehmer mobilisiert werden. Das Chancenkapitalmodell wurde in den vergangenen zehn Jahren von über 40 Unternehmen in Anspruch genommen.

Vor allem junge Unternehmer sowie Klein- und Mittelbetrieben verfügen oft nicht über die nötige Eigenkapitalbasis, um größere Investitionen umsetzen zu können. “Die optimale Nutzung der Wachstumspotentiale unserer Betriebe darf aber nicht an der Finanzierung scheitern”, betonte Rein bei einer Veranstaltung im Rahmen des Österreichischen Forschungsdialogs in Dornbirn, die der Thematik der Finanzierung von Innovation und Neugründungen gewidmet war. Mit dem Chancenkapitalmodell verfügt die Landesregierung über ein Modell, das Investoren Anreize vermitteln soll, ihr Kapital für Investitionen dynamischer Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Zielsetzung dieses Modells ist auch die langfristige Verbesserung der Finanzierungsstruktur kleiner und mittlerer Unternehmen in Vorarlberg.

Gefördert werden sollen auf diese Weise dynamische kleine und mittlere Unternehmen, die über innovative Produkte oder Dienstleistungen mit Wachstumspotential verfügen, die auch international vermarktungsfähig sind.

Chancenkapitalmodell – so funktionierts

Die Garantieübernahme des Landes Vorarlberg ist auf folgende Weise möglich:

– Das Land Vorarlberg übernimmt die Ausfallsbürgschaft für 50 Prozent des von einem Investor eingebrachten Eigenkapitals.

– Der Investor beteiligt sich an einem Unternehmen und stellt je 50 Prozent des bereitgestellten Kapitals in Form von Eigenkapital bzw in Form eines Gesellschafterdarlehens zur Verfügung. Das Land Vorarlberg übernimmt in diesem Fall die Haftung für das Gesellschafterdarlehen.

– Der Investor beteiligt sich an einem Unternehmen. Der Beteiligungsnehmer erwirbt damit den Anspruch auf Garantieübernahme durch das Land Vorarlberg für einen Bankkredit in Höhe des eingebrachten Eigenkapitals.

Die Garantie soll im Einzelfall 70.000 Euro nicht unter- und zwei Millionen Euro nicht überschreiten; ihre Laufzeit erstreckt sich über maximal zehn Jahre. Die Ausfallhaftung des Landes beträgt derzeit rund 3,1 Millionen Euro.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Nutzung der Marktpotenziale heimischer Betriebe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen