Nur Außenseiter aber die VEU Feldkirch will Punkten

©Paulitsch
Im Heimspiel gegen das Topteam Gröden sind die Montfortstädter gefordert.

Mit dem Heimspiel gegen den HC Gröden geht für die VEU Feldkirch die Jagd nach Punkten weiter. Wie schon der letzte Gegner Zell am See haben die Südtiroler vor allem in der Offensive viel Qualität. In 16 Partien traf der Furie Sturm 54-mal ins Schwarze. Auch im Kasten steht mit Colin Furlong einer der Besten der AHL.

Bei den Feldkirchern sind außer dem gesperrten Alex Caffi wieder alle Spieler mit an Bord. Wer den Italiener im Kasten der VEU vertreten wird entscheidet sich nach dem Abschlusstraining am Mittwoch. Es gilt für die Montfortstädter wie schon in den letzten Partien dasselbe Rezept: Die eigenen Chancen nutzen und möglichst von der Strafbank fern bleiben. Gerade Letzteres dürfte gegen den HCG sehr wichtig sein, den die Südtiroler gehören zu den effektivsten Powerplayteams der Liga.

Der Gegner ist in Schlagdistanz zu den Top Six und wird wohl eine harte Nuss für die Feldkircher. Aber gelingt den VEU Cracks in der Offensive mehr als zuletzt dann ist sicherlich alles möglich.

Alps Hockey League: BEMER VEU Feldkirch – HC Gröden

Feldkirch, Vorarlberghalle ,Donnerstag 18.11.2021, 19:30h

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Nur Außenseiter aber die VEU Feldkirch will Punkten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen