Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nun fix: Zumtobel Kerzenfabrik schließt ihre Pforten

Zumtobel Kerzen ist mit 1. April Geschichte.
Zumtobel Kerzen ist mit 1. April Geschichte. ©Bilderbox, VOL.AT
Mit Ende des Monats wird das Traditionsunternehmen seine Arbeit einstellen. Die Kerzenboutique werde nicht fortgeführt, das Großkundengeschäft übernehme Jeka Kerzen aus Hausmannstätten.
Ungewisse Zukunft für Zumtobel Kerzenfabrik

Was sich in den vergangenen Wochen bereits abzeichnete, ist nun Gewissheit: Das über 150 Jahre alte Unternehmen ist ab Ende März Geschichte. Dies gibt die F.M. Zumtobel Holding bekannt. Ab April sei die Kerzenboutique geschlossen, das Großkundengeschäft übernehme Jeka Kerzen. Man habe darauf geachtet, dass die Firmenauflösung für alle Beteiligten möglichst gut ablaufe. Dies gelte auch für die weniger als zehn verbliebenen Mitarbeitern.

Unternehmerische Überlegungen

Der Grund für die Schließung seien “unternehmerische Überlegungen”, genauer wolle man darauf nicht eingehen. Der Firmensitz in der Bildgasse in Dornbirn ist bereits in neuen Händen und gehört nun über Privatstiftungen der Familie Rauch, welche auch Walser Fahrzeugbau in Rankweil führen. Der Mietvertrag war ebenfalls auf Ende März befristet.

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Nun fix: Zumtobel Kerzenfabrik schließt ihre Pforten
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen