AA

Nullrunde für Vorarlberger Vereine

In der 8. Runde der ADEG-Erste-Liga gab es für die Ländle-Klubs nichts zu holen. Der FC Lustenau ver­lor daheim gegen die Salzburg Juniors 2:3, Austria Lustenau unterlag in Vöcklabruck mit 1:2.

Die Red Bull Juniors Salzburg haben am Freitagabend in der 8. Runde der ADEG Erste Fußball-Liga einen 0:2-Rückstand gegen den FC Lustenau noch in einen 3:2-Sieg verwandelt. Nach Treffern von Eisele (16.) und Unverdorben (36.) drehte Solospitze Vujic die Partie für die Salzburger mit einem Triple-Pack (39., 60., 80.). Mit ihrem vierten Saisonerfolg setzten sich die seit vier Runden ungeschlagenen “Juniors” an die zweite Tabellenposition.

Nach einer Viertelstunde zappelte der Ball erstmals im Netz: Sabia, der bereits in der 13. Minute am Aluminium scheiterte, köpftelte eine Freistoß-Flanke von Bauer mit Übersicht zur Mitte, wo Eisele den Ball ebenfalls per Kopf über die Linie drückte (16.). Auch beim zweiten Treffer für die mit einem offensiven 3-4-3-System agierenden Vorarlberger setzte sich Sabia als Assistgeber in Szene: Nach sehenswertem Doppelpass mit dem Brasilianer erhöhte Unverdorben auf 2:0 (36.).

Wie aus dem Nichts kamen die Salzburger zum Anschlusstreffer: Sturmspitze Vujic verkürzte nach Maßflanke von Miyamoto mit einem platzierten Kopfball auf 1:2 (39.). In Durchgang zwei entwickelte sich ein offener Schlagabtausch – mit dem besseren Ende für die Salzburger. Während der ansonsten blendend aufgelegte Sabia alleine vor Goalie Schober scheiterte, sorgte Vujic nach Zuspiel des eingewechselten Ouedraogo für den Ausgleich (60.).

Vujic krönte die Aufholjagd schließlich mit dem regulären, aber zunächst abseitsverdächtigen, 3:2-Siegtreffer (80.). Den unrühmlichen Schlusspunkt setzte Bevab, der in der 79. Minute ausgewechselte Lustenau-Mittelfeldspieler sah wegen Kritik an Vujics drittem Tor die Rote Karte (80.).

Vöcklabruck vs. Austria Lustenau

Aufsteiger FC Vöcklabruck hat am Freitag nach drei sieglosen Spielen in der 8. Runde der ADEG Erste Liga wieder einen vollen Erfolg gefeiert. Die Oberösterreicher besiegten den Tabellenvorletzten Austria Lustenau vor eigenem Publikum 2:1 (0:0) und rückten mit dem dritten Saisonsieg auf Tabellenplatz sechs vor. Die Vorarlberger stehen ihrerseits nun seit vier Spielen ohne vollen Erfolg da und halten bei lediglich fünf Zählern.

Das Führungstor erzielte Michael Gruber, der eine Flanke in der 60. Minute per Kopf verwertete. Zuvor hatten die Gäste über weite Strecken das Geschehen bestimmt. Für die Vorentscheidung sorgte Kapitän Hannes Toth mit seiner dritten Saisontor sechs Minuten nach der Führung ebenfalls per Kopf. Dem eingewechselten Günes gelang in der 78. Minute noch der Anschlusstreffer. De Oliveira hatte in der Nachspielzeit den Ausgleich auf dem Fuß, vergab jedoch aus drei Metern.

Alle Spiele der 8. Runde:
FC Lustenau – Red Bull Salzburg Juniors 2:3 (2:1)
Tore: Eisele (16.), Unverdorben 36.) bzw. Vujic 40., 60., 79.)
FC Vöcklabruck – Austria Lustenau 2:1 (0:0)
Tore: Gruber (59.), Toth (66.) bzw. Günes (77.)
Austria Wien Amateure – FC St. Pölten 2:2 (2:0)
Wr. Neustadt – FC Grödig 1:1 (1:0)
FC Gratkorn – Wacker Innsbruck 2:0 (1:0)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Nullrunde für Vorarlberger Vereine
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen