AA

Nullbilanz zum Auftakt

Die befürchtete Nullbilanz gab es für die Österreicher am ersten Tag der Australian Open in Melbourne. [17.1.2000]

Markus Hipfl, Barbara Schwartz und Patricia Wartusch gingen am Montag als Erstrunden-Verlierer vom Platz. Damit ist das ÖTV-Sextett halbiert, am Dienstag sind Barbara Schett, Sylvia Plischke und Stefan Koubek im Einsatz.

Am ehesten hätte Hipfl das 0:3 verhindern können. Aber nach 2:44 Stunden in der Hitze ging er gegen den Tschechen Jiri Novak einmal mehr bei einem Grand Slam-Turnier als Fünfsatz-Verlierer vom Platz.

Auch Barbara Schwartz war die lange Auszeit anzumerken, allerdings hatte die Niederösterreicherin nicht freiwillig so lange pausiert. Der erste Satz gegen Jennifer Capriati war zwar in 21 Minuten weg, dann konnte Schwartz selbst eine 3:0-Führung nicht nach Hause spielen, verlor 1:6,6:7.

Lieferten Schwartz und Hipfl ihren Gegnern wenigstens einen Kampf, ging Wartusch bei ihrer Grand Slam-Premiere auf dem Centercourt gegen Kurnikowa in nur 34 Minuten mit 0:6,0:6 unter. “Dabei war ich nicht einmal nervös. Dass meine Premiere so endet, ist schon bitter”, meinte die Tirolerin unter Tränen.

zurück

(Bild: APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Nullbilanz zum Auftakt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.