AA

Norbert Loacker liest aus seinem neuen Buch

Bregenz - Gerade rechtzeitig zur Frankfurter Buchmesse ist Norbert Loackers neuer Essay "Leben Lesen träumen" erschienen, in dem der bekannte Autor sich mit Fragen der Literatur beschäftigt.

Auf Einladung des Franz-Michael-Felder-Archivs liest er am Dienstag, 12. Oktober ab 20.00 Uhr im Theater am Kornmarkt in Bregenz aus seinem neuen Buch. Der Eintritt ist frei.

Was hat es mit dem Lesen und dem Schreiben auf sich? Welche Beziehung hat das Lesen zur Wirklichkeit? Welchen Platz hat die Literatur in der Kommunikation zwischen den Menschen? Weshalb ist Literatur als reiner Zeitvertreib etwas geradezu Politisches? Warum und wozu eigentlich schreiben Schriftsteller? Norbert Loacker hat ein anspruchsvolles und lesenswertes Buch vorgelegt, das an bisher wenig besuchte Orte der Philosophie und der Phantasie führt und lange nachwirkt.

Norbert Loacker, geboren 1939 in Altach hat Germanistik, Geschichte und klassische Philologie in Wien studiert. Er lebt in Kaltenbach/CH. Zu seinen Werken zählen Romane, Hörspiele, Lyrik, Sachbücher und Essays, zuletzt “Der Zufällige” (2009). Bis 2004 war er Präsident der Robert-Walser-Stiftung Zürich. Auszeichnungen: Ehrengaben der Stadt Zürich und des Landes Vorarlberg.

Norbert Loacker, “Leben Lesen träumen”, Essay. Hohenems: Limbus-Verlag 2010

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Norbert Loacker liest aus seinem neuen Buch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen