AA

Nina Ortlieb: "Werde stärker zurück kommen und will nach China"

Nina Ortlieb ist auf dem Weg zurück.
Nina Ortlieb ist auf dem Weg zurück. ©Oliver Lerch
Im großen VOL.AT-Interview spricht die 24-jährige ÖSV Speed-Topfahrerin über die Vergangenheit, Gegenwart und die große sportliche Zukunft.
Nina Ortlieb trainiert in Bludenz
NEU

„Ich bin auf einem sehr guten Weg zurück. Ich bin immer noch im Rehabilitationstraining, aber es geht mir prinzipiell gut, kann schon gut trainieren und vieles machen. Um gut Skifahren zu können muss das Knie noch besser werden. Das Knie muss noch belastbarer werden. Bin guter Dinge bald auf Schnee gehen zu können“, sagt Nina Ortlieb anlässlich des ÖSV Medientermin im Valblu in Bludenz.

Am 20. Jänner 2021 stürzte sie schwer im Training von Crans Montana und seitdem befindet sich die 24-jährige Lecherin in der Vorbereitung auf die Olympiasaison. Ein Weltcupsieg im Super G von La Thuile hat Nina Ortlieb schon auf dem Konto. „Ich will noch stärker zurück kommen und vor allem in den Olympischen Spielen ein Ticket zu haben und dort um eine Medaille mitzukämpfen.“, Im VOL.AT Interview spricht sie auch über ihre Lieblingsdisziplin oder die Zukunft einem Start in der Superkombination. Auch die perfekten Trainingsbedingungen in Bludenz spricht sie an. Das Studium hat sie im Vorjahr abgeschlossen und kann sich nun voll dem professionellen Sport widmen. Alles über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gibt es im Video.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lech
  • Nina Ortlieb: "Werde stärker zurück kommen und will nach China"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen