Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Niederösterreich plant neue Windparks

©Windpark_Michael Dvorak_BirdLife
In Niederösterreich sollen neue Windparks entstehen. Insgesamt vier neue Anlagen sollen dafür gebaut werden. Das Land möchte die österreichische Windenergie fördern.

In Niederösterreich werden vier neue Windparks gebaut, hat die Landesregierung jetzt beschlossen. Wie der ORF in seiner Online Ausgabe berichtete, werden die 28 neuen Windräder an vier Standorten im Bezirk Bruck an der Leitha errichtet und sollen mit einer Leistung von 87 Megawatt 44.000 Haushalte mit Strom versorgen.

Die Auswirkungen der Windparks

Die neuen Anlagen fördern zwar die Windenergie, zerstören aber wervollen Naturraum. Niederösterrreich treibt den Wachstum der Windkraftanlagen an. Mehr als die Hälfte aller österreichischen Windräder stehen hier. Weitere Windparks wie nördlich von Engelhartstetten, in Prellenkrichen oder bei Göllersdorf im Weinviertel sind geplant.  Jetzt schlägt BirdLife Österreich Alarm und ortet einen fehlenden Zonierungsplan, der Tabuzonen für den Vogel – und Naturschutz festlegt.

Problematisch sind die Anlagen für den Vogelschutz, da relevante Tabuzonen und wichtige Korridore für den Vogelzug oftmals beim Bau nicht berücksichtigt werden. Besonders gefährdete Greifvögel wie der Kaiseradler oder Rotmilan aber auch die Großtrappe sind durch die bis in Höhen von 300 Meter reichenden Rotoren der Windräder in ihrer Flugbahn gefährdet.

Windparks sind oft Sackgasse für den Vogelzug

Prekär an der österreichischen Windkraftsituation ist, dass es bis dato keinen gesetzlich vorgeschriebenen Zonierungsplan für jedes Bundesland gibt. Zum Beispiel droht mit der geplanten Errichtung des Windparks Prelklenkirchen ein gut bekannter Vogelzugkorridor in einer Sackgasse zu enden. Entlang der March, dem Gebiet mit der höchsten Artenvielfalt in Niederösterreich, werden reihenweise Windparks geplant.

Burgenland ist bei der Errichtung der Windparks ein echter Vorreiter, da das Land relevante Tabuzonen bei der Errichtung der Energieanlagen berücksichtigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Burgenland
  • Niederösterreich plant neue Windparks
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen