AA

Niederlagenserie des EHC Bischof hält an

Im zweiten Aufeinandertreffen des EHC Bischof Feldkirch und dem Erzrivalen HC Rankweil mussten die Feldkircher die dritte Niederlage in Folge einstecken.

Zu Beginn waren die Feldkircher aber mindestens gleich stark wie die Hausherren, die diesmal wegen der Pause in der Nationalliga auf alle Spieler der VEU zurückgreifen konnten. Auf beiden Seiten gab es mehrere Chancen aus denen zunächst aber keine Tore gelangen. Vor Ende des ersten Drittels konnten die Rankler dennoch jubeln und mit einem 1:0 Vorsprung in die Pause gehen.

Im zweiten Spielabschnitt spielten die Cracks um Fritz Ganster groß auf und konnten innerhalb weniger Minuten die 2:1 Führung herausspielen. In dieser Phase gelangen dem EHC Bischof Feldkirch noch zwei weitere Treffer welche von den Unparteiischen jedoch durch fragliche Entscheidungen aberkannt wurden. Anders lief es dann auf Seiten der Rankler, die mit zwei weiteren Treffern den 1-Tore-Vorsprung wieder auf Ihre Seite holten.

Im Dritten Drittel waren dann die Hausherren spielbestimmend. Dazu beigetragen haben auch zahlreiche, auch unnötige Strafen auf Seiten des EHC Bischof. So war es für den HC Rankweil auch ein Leichtes, auf 6:2 davonzuziehen und einen weiteren Sieg in der laufenden Create-Sports Elite Hockey Liga zu feiern.

Für die Feldkircher ist diese Niederlage doppelt bitter, hätte man die 3 Punkte doch dringend benötigt um im Kampf um die Playoff-Plätze weiterhin gut dabei zu sein. Nun stehen die Feldkircher allerdings mit dem Rücken zur Wand. In den letzten 5 Spielen der Vorrunde warten noch zwei Mal die starken Dornbirner. Die anderen 3 Spiele finden gegen Montafon, Hohenems und den Bregenzerwald statt wobei Montafon und Hohenems ebenfalls um einen Playoff-Platz kämpfen.

EHC Bischof Feldkirch – HC Rankweil 2:6 (0:1, 2:2, 0:3)

Quelle: EHC Bischof Feldkirch – Pressemitteilung

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Niederlagenserie des EHC Bischof hält an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen