Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Niederlage für EHC Lustenau im ersten Test

©VMH
Die erwartete klare Niederlage setzte es für den EHC Alge Elastic Lustenau gegen das Top-Team der DEL2, die Ravensburg Towerstars.

Im ersten und im letzten Spielabschnitt konnte das Lustenauer Team sehr gut mithalten, doch im zweiten Spielabschnitt war der Klassenunterschied klar zu sehen. Schon morgen Sonntag wartet mit dem russischen KHL Team Vitjaz Podolsk der nächste schwere Gegner auf die Lustenauer.

Das Beginn des ersten Drittels gestaltete sich für Lustenau sehr schwierig. In den ersten fünf Minuten kassierten die Lustenauer zwei kleine Bankstrafen. Doch die vier Minuten in Unterzahl konnte Lustenau unbeschadet überstehen. In der sechsten Minute war es der Rückkehrer Martin Grabher-Meier, der den ersten Treffer in dieser Saison erzielte. Doch die Ravensburger zeigten sich wenig geschockt und erzielten nur eine Minute später den Ausgleich. Wieder waren es die Lustenauer, die über den erneuten Führungstreffer jubeln konnten: nach Zuspiel von Marc-Olivier Vallerand war es David Labreque, der die Lustenauer erneut in Führung brachte. Wenige Sekunden vor Drittelsende konnte Ravensburg den Ausgleich erzielen. So ging es mit einem gerechten Unentschieden in die erste Drittelpause.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte Ravensburg seine Klasse und das Team des EHC Alge Elastic Lustenau war nach anstrengenden ersten Trainingstagen überfordert. So gewann das Team aus der zweithöchsten deutschen Liga den Spielabschnitt mit 5:0. Im letzten Spielabschnitt schalteten die Gäste aus Ravensburg einen Gang zurück und Lustenau kam wiederum zu einigen Torchancen. Doch in der 43. Minute erzielte Ravensburg den nächsten Treffer und fixierte somit den Endstand.

Bei Lustenau kam der gesamte Kader zum Einsatz und trotz der hohen Niederlage war es ein sehr guter Test für das Team. Schon morgen Sonntag wartet der nächste schwere Gegner auf die Lustenauer. Bereits um 17.00 Uhr beginnt das Spiel gegen das russische KHL Team aus Podolsk.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Niederlage für EHC Lustenau im ersten Test
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen