Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Niederländische Königsfamilie wieder zu Skiferien am Arlberg

Die Königsfamilie bei ihrem Besuch in Lech im vergangenen Jahr.
Die Königsfamilie bei ihrem Besuch in Lech im vergangenen Jahr. ©Stiplovsek
Die niederländische Königsfamilie urlaubt auch heuer wieder im Vorarlberger Skiort Lech am Arlberg.
Holländische Königsfamilie in Lech
Königsfamilie in Lech 2017

Um ihre Skitage ungestört von Fotografen und Reportern genießen zu können, bittet die Familie am Montag, 25. Februar, zum bereits traditionellen Fototermin. Die Oranjes halten Lech seit 1959 als Gäste die Treue.

Das Interesse am alljährlichen Fototermin dürfte auch heuer wieder groß sein. In den vergangenen Jahren waren bis zu 50 Fotojournalisten akkreditiert. Die Königsfamilie wolle den Termin generell lieber im kleinen Rahmen halten und habe darum gebeten, im Vorfeld die Kommunikation klein zu halten, auch wegen zahlreicher Schaulustiger, erklärte Fabienne Kienreich, Pressesprecherin von Lech Zürs Tourismus gegenüber der APA.

Zwei Wochen in Lech

Am Fotoshooting teilnehmen werden König Willem-Alexander, seine Frau Königin Maxima sowie die drei Prinzessinnen Catharina-Amalia, Alexia und Ariane. Zudem werden Königsmutter Beatrix sowie ihr Sohn Prinz Constantijn und dessen Frau Prinzessin Laurentien mit den drei Kindern anwesend sein.

Wie seit Jahrzehnten logiert die königliche Familie im renommierten Hotel “Post”. Üblicherweise bleibt die Familie bis zu zwei Wochen in der Arlberggemeinde.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Niederländische Königsfamilie wieder zu Skiferien am Arlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen