AA

New Jersey und Ottawa weiter

Die New Jersey Devils und die Ottawa Senators haben am Donnerstag in der NHL den Aufstieg ins Conference-Halbfinale geschafft.

Die Devils besiegten die Boston Bruins 3:0 und die Senators die New York Islanders 4:1, beide Teams haben somit die “best-of-seven”-Serien zum Playoff-Auftakt mit 4:1 für sich entschieden. Spannender geht es zwischen Dallas und Edmonton zu, die Stars führen nach einem 5:2-Heimsieg über die Oilers 3:2 und haben am Samstag in Edmonton den ersten “Matchball”.

In East Rutherford war Goalie Martin Brodeur der Matchwinner der Devils, dem Devils-Schlussmann gelang nämlich trotz 28 Schüssen der Bruins das 15. Playoff-“Shut-Out” seiner Karriere.

NHL-Ergebnisse (Conference-Viertelfinale, “best-of-seven”):
EASTERN CONFERENCE:
New Jersey Devils – Boston Bruins 3:0 – Endstand der Serie: 4:1
Ottawa Senators – New York Islanders 4:1 – Endstand: 4:1

WESTERN CONFERENCE:
Dallas Stars – Edmonton Oilers 5:2 – Zwischenstand: 3:2

Links zum Thema:
NHL.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • New Jersey und Ottawa weiter
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.