Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neuwahlen und 83 Ehrungen

Rainer Gehrmann, Dietmar Tschohl und Martin Walser bei der Jahreshauptversammlung
Rainer Gehrmann, Dietmar Tschohl und Martin Walser bei der Jahreshauptversammlung ©Foto: str
Dietmar Tschohl bleibt weiterhin Obmann des größten Schrunser Vereins
Impressionen der JHV des WSV Schruns

Der Obmann des Wintersportvereins Schruns wurde am vergangenen Wochenende bei der Jahreshauptversammlung neu gewählt und der Versicherungsagent Dietmar Tschohl stellte sich für eine weitere Periode als Obmann zur Verfügung und wurde sodann auch wieder gewählt.Neu hingegen ist sein Stellvertreter Rainer Gehrmann, der Martin Walser als „Vizechef“ ablöst. Während Walser weiterhin dem Verein als Schriftführer zur Verfügung steht, scheiden Erwin Martetschläger sowie Christian Tschofen aus dem Beirat krankheitsbedingt aus. Und auch Emil Schwarzhans sowie die Kassierin Dagmar Braun werden sich hinkünftig nicht mehr im Beirat des Wintersportvereins finden, dafür vertritt sie Nicole Konzett und Neo-Kassierin Angelika Tschohl.

Neuwahlen

Diese wurden allesamt einstimmig gewählt. Doch auch insgesamt 83 Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften standen an diesem Abend auf dem Programm, so erhielten Viktor Peiker, Ingrid Simon, Wendelin Tschugmell, Eugen Vonier und Lothar Zuderell für ihre 62jährige Mitgliedschaft Ehrennadeln. Doch auch der Tätigkeitsbericht des Obmann Tschohl war interessant. „Insgesamt waren unsere Trainer mit den Kindern und Jugendlichen im vergangenen Winter 375 Stunden im Einsatz. Dafür natürlich ein herzliches Dankeschön. Und auch allen anderen, die immer wieder unentgeltlich für den Verein arbeiten, möchte ich eine Dankeschön aussprechen“, erklärt Tschohl in seiner Ansprache. Doch auch verschieden Rennen oder die traditionelle Altpapiersammlung sowie die Bewirtung diverser Events führt der Wintersportverein seit einigen Jahren immer wieder durch.

Großer Einsatz

„Dies ist nur durch die Mithilfe allermöglich. Leider werden wir im kommenden Winter keine Vereinsmeisterschaften im Rodeln mehr durchführen, da die Teilnehmerzahl in den letzten Jahren immer mehr zurück gegangen ist“, meint der Neo-Vizeobmann Rainer Gehrmann. Den Ausführungen lauschten neben Skiclubpräsident Thomas Ammann auch Rainer Salzgeber und Anita Wachter sowie Manuel Bitschnau vom Montafon Tourismus und Bürgermeister Jürgen Kuster und zahlreiche Vereinsmitglieder. Anschließend stand der gemütliche Teil auf dem Programm, der zum Gedankenaustausch genutzt wurde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Neuwahlen und 83 Ehrungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen