Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neujahrsempfang Gemeinde Fußach

Geschäftsführer Dr. Stefan Allgäuer vom IfS und der Fußacher Bürgermeister LAbg. Ernst Blum
Geschäftsführer Dr. Stefan Allgäuer vom IfS und der Fußacher Bürgermeister LAbg. Ernst Blum ©A. J. Kopf
Empfang für Vereine und Unternehmer

Mit dem Dank an die vielen Fußacherinnen und Fußacher, die in den Ortsvereinen für die Gemeinschaft tätig sind, begrüßte Bürgermeister LAbg. Ernst Blum die Gäste zum Neujahrsempfang der Gemeinde. Er fand erstmals im Foyer des neuen Kinderhauses Pertinsel statt.

Der Dank des Bürgermeisters galt auch den Gewerbetreibenden, Industriebetrieben und Dienstleistern. Sie tragen wesentlich dazu bei, dass Fußach einen soliden Haushalt aufzuweisen hat. Das neue Kinderhaus mit der größten kommunalen Solarstromanlage im Land sowie die außergerichtliche Beilegung des Fischereistreites erwähnte Bürgermeister Blum in seinem Rückblick. Sozialsprengel und Pflegeheim standen für Vorhaben für heuer und für die gute Zusammenarbeit im Rheindelta.

Wenig Verständnis zeigt der Bürgermeister für die Spardiskussionen auf Bundesebene. „Wir in Fußach halten uns seit 1996 ganz ohne Gesetz oder Verfassung schlicht daran, stets ein ausreichendes finanzielles Polster anzulegen, um auch größere Vorhaben finanzieren zu können.“

50 Jahre Institut für Sozialdienste
Das 50-Jahr-Jubiläum des Instituts für Sozialdienste (IfS) war Anlass für die Einladung an dessen Geschäftsführer Dr. Stefan Allgäuer. Er stellte die Frage, weshalb es vielen Menschen offenbar schwer fällt, in einer besonders wohlhabenden Region der Erde wie Vorarlberg das Leben gut zu bewältigen. Darauf verweisen einige Symptome, die Stefan Allgäuer erwähnte. Gegensteuern lässt sich, so der Referent, wenn anstelle des Geldes allein wirklich wichtige Werte Beachtung finden. Pflege der Beziehungen, Rücksicht auf die Schwächeren oder bei Problemen rechtzeitig Hilfe in Anspruch zu nehmen sind einige seiner Vorschläge. Er lud die Zuhörerinnen und Zuhörer dazu ein, nach Dr. Feldenkrais „das Unmögliche möglich zu machen, das Mögliche leicht und das Leichte elegant.“

Für den angenehmen musikalischen Rahmen sorgten beim Neujahrsempfang der Gemeinde Fußach „Sigi & friends“, Häppchen und Getränke servierte das Team vom „Anker“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußach
  • Neujahrsempfang Gemeinde Fußach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen