Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neues Zuhause für Rankler Wildbienen

Jannis kam mit seinen Eltern zum Marktplatz Rankweil, um selbst ein Insektenhotel herzustellen.
Jannis kam mit seinen Eltern zum Marktplatz Rankweil, um selbst ein Insektenhotel herzustellen. ©Emir T. Uysal
30 Insektenfreunde bauten Hotels am Marktplatz.
Insektenhotels am Marktplatz

Rankweil. (etu) „Der Wildbienenbestand um den Rankler Römergrund ist bemerkenswert“, erklärt Rudi Waibel vom OGV Rankweil. Über 60 verschiedene Arten sollen auf dem Areal beheimatet sein. Um den Bestand verschiedener Insektenarten, mit besonderem Augenmerk auf Wildbienen, zu sichern, sind sogenannte Insektenhotels wichtig. „Sie schaffen optimale Bedingungen für die Fortpflanzung“, sagt Vereinskollege Josef Beiser.
Gemeinsam mit Dietmar Wendenburg arbeiteten 30 Naturfreunde am Wochenende an rund zehn dieser Hotels. Dafür wurden naturbelassene Materialien wie Hohlhalme, Bambus und Schilf benötigt. „Wichtig ist, dass die Materialien harzfrei sind“, fügt Waibel hinzu.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Neues Zuhause für Rankler Wildbienen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen