Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neues Löschfahrzeug für Götzner Wehr

Die Götzner Feuerwehr erhält ein neues Löschfahrzeug
Die Götzner Feuerwehr erhält ein neues Löschfahrzeug ©Michael Mäser
Im laufenden Jahr erhält die freiwillige Feuerwehr Götzis ein neues Löschfahrzeug mit Containerverladeeinrichtung.
Feuerwehr Götzis

Götzis. Rund 130 Mitglieder sorgen bei der freiwilligen Feuerwehr in Götzis rund um die Uhr für die Sicherheit der Bevölkerung. Um auch technisch immer auf dem neuesten Stand zu sein, wird in diesem Jahr ein in die Jahre gekommenes Löschfahrzeug durch ein Neues ersetzt. 

Löschroboter für gefährliche Einsätze

Laut Beschaffungsplan der Götzner Feuerwehr ist im Jahr 2020 ein Löschfahrzeug nach 30 Jahren im Einsatz zu ersetzen. Dazu wurde, in Abstimmung mit dem Landesfeuerwehrverband sowie mit Unterstützung des Vergabejuristen des Umweltverbands, in der Gemeindevertretung der Auftrag für die Anschaffung eines Löschfahrzeug mit Containerverladeeinrichtung vergeben. Mit der Zusatzeinrichtung kann je nach Erfordernis des Einsatzes entsprechendes Gerät verladen und transportiert werden. Neben dem neuen Einsatzfahrzeug wird auch ein Löschroboter angeschafft, welcher vor allem dort zum Einsatz kommt, wo der Einsatz für Feuerwehrleute zu gefährlich ist, so beim Löschen in Gefahrenbereichen, Tiefgaragen oder bei Austritt von gefährlichen Stoffen. Die Gesamtanschaffungssumme beträgt 525.953,81 Euro und die entsprechenden Mittel sind bereits im Voranschlag 2020 vorgesehen, wobei seitens des Landes Vorarlberg eine Förderung von 45 Prozent in Aussicht gestellt wurde. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Neues Löschfahrzeug für Götzner Wehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen