AA

Neueröffnung des Cafe Witzigmann

Herbert Witzigmann freute sich mit und über seine Nachfolgerin.
Herbert Witzigmann freute sich mit und über seine Nachfolgerin. ©TF
Mehr Bilder von der Neueröffnung des Cafes Witzigmann

Hohenems. Mit der Neueröffnung des Cafe-Restaurants Witzigmann durch Manuela Seger und ihr Team hat nun ein Traditions-Gastronomiebetrieb im Herrenried wieder seine Türen geöffnet.

35 Jahre lang – von1969 bis ins Jahr 2004 – war “das Witzigmann” ein wichtiges Kommunikationszentrum im Stadtteil Herrenried, das von zahlreichen Stammgästen, aber auch von vielen Auswärtigen frequentiert wurde – und das nicht nur wegen der hervorragenden Lamm-Spezialitäten. Nachdem sich Herbert Witzigmann, der hier 1968 seine Bäckerei und ein Jahr später das Cafe eröffnet hatte, zur Ruhe gesetzt hatte, versuchten drei verschiedene Pächter hier ihr Glück.

Nun hat mit Manuela Seger, die schon bei ihren Eltern im damaligen “King George” an der Rheinfähre mitgearbeitet hat, eine Gastronomin mit langjähriger diesbezüglicher Erfahrung das Witzigmann übernommen. Zur Eröffnung am vergangenen Samstag gratulierten u.a. Bürgermeister Richard Amann, StR. Horst und Lucia Obwegeser, Hannes und Sonja Amann (Amann Weine), Laienspielerin Ilse Benkic, Raiba-Direktor Klaus und Angelika Scheichl, Thomas und Uschi Bell, Heinz und Ingeborg Peter, Helmut und Helga Mattersdorfer, Niki und Elisabeth Herzig, Ilse Rüdisser, die für die künstlerische Ausgestaltung verantwortlich zeichnete, sowie Gertraud und LAbg. Dieter Egger. Letzterer hoffte, dass “das Traditionscafe, welches über viele Jahre ein fixer Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens im Herrenried war, wieder so angenommen wird wie früher” und wünschte der neuen Pächterin viel Erfolg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Neueröffnung des Cafe Witzigmann
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen