AA

Neuerliche Bluttat in Steiermark forderte ein Todesopfer

Bereits am Samstag kam es in der Steiermakt zu einer Bluttat
Bereits am Samstag kam es in der Steiermakt zu einer Bluttat ©APA
Bei einer neuerlichen Bluttat in der Steiermark ist am Montag bei Graz ein Mensch getötet worden, die Polizei hat zwei Personen festgenommen.

Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Leoben soll auf dem Anwesen seiner Großeltern “durchgedreht sein”, wie die Landespolizeidirektion mitteilte.

Über die Identität des Opfers sowie über jene der zwei festgenommenen Personen gab es vorerst keine Angaben. Die Tat soll auf einem Gehöft in Mantscha bei Graz im Gemeindegebiet von Seiersberg-Pirka (Bezirk Graz-Umgebung) begangen worden sein.

Zweite Bluttat innerhalb weniger Tage

Erst am Samstag hatte ein 51-Jähriger in St. Stefan im Rosental Schwester und Bruder getötet und die Mutter lebensgefährlich verletzt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Neuerliche Bluttat in Steiermark forderte ein Todesopfer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen