Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neuer Wählerrekord?

Die großen US-Zeitungen „Washington Post“, „New York Times“ und „Los Angeles Times“ prognostizieren alle in ihren Online-Ausgaben Dienstag abend ein „knappes Rennen“ um die Präsidentschaft.

Die hohe Wahlbeteiligung könnte bis zu 120 Millionen Wählerinnen und Wähler landesweit bedeuten, das wäre absolut die höchste Zahl an Wählern in den USA bisher und relativ die höchste Wert seit den 60-er Jahren.

Die „Los Angeles Times“ in Kalifornien, wo noch drei Stunden lang gewählt werden kann, meldet eine sehr hohe Wahlbeteiligung in dem bevölkerungsstärksten Bundesstaat. Manche Wähler mussten mehr als eine Stunde lang Schlange stehen bis sie ihre Stimme abgeben konnten. Laut „Washington Post“ blieben manche Wahllokale länger geöffnet als vorgesehen, um auch wirklich alle wartenden Wähler noch wählen zu lassen.

Die „New York Times“ hält eine Rekord-Wahlbeteiligung für möglich. Unter den Neuwählern seien viele Jungwähler und College-Studenten, bei denen der Demokrat John F. Kerry laut Umfragen mit einem Verhältnis von zwei zu eins vor dem republikanischen Präsidenten George W. Bush liegt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • USA
  • Neuer Wählerrekord?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen