Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neuer Stürmer und ein Plus für den EHC Lustenau

©Steurer
EHC Alge Elastic Lustenau beendet die Saison 2017/18 mit einem finanziellen Plus von 1900 Euro und verpflichtete einen neuen Stürmer.

Am Freitag Abend fand im VIP-Raum der Rheinhalle Lustenau unter Beisein zahlreicher Sponsoren, Fans und Spielern der Kampfmannschaft sowie vom Nachwuchs die Jahreshauptversammlung des EHC Alge Elastic Lustenau statt. Präsident Herbert Oberscheider begrüßte neben Nationalratsabgeordneter Nicole Hosp, Bürgermeister Dr. Kurt Fischer und Sportreferent Franz Kullich die zahlreichen Gäste. Trotz der Tatsache, dass das sportliche Ziel mit dem Erreichen der Play-Offs nicht erreicht wurde, sah er sehr viele positive Aspekte in der abgelaufenen Saison. Ein wichtiger Punkt dabei war, dass sich der Nachwuchs des EHC, der bereits über 100 Kinder umfasst, wiederum einen wichtigen Schritt nach vorne machte. Neben dem Erreichen des Meistertitels der U13 in der Vorarlberger sowie in der Ostschweizer Meisterschaft, konnte Lustenau zahlreiche Nationalspieler stellen. Beispielsweise wurde Leon Schmeiser in der österreichweit durchgeführten Meisterschaft als Torschützenkönig der gesamten Liga ausgezeichnet.

 

Finanziell konnte der Verein die Saison mit einem Plus von knapp 1.900,00 Euro die Saison abschließen. Der Vorstand wurde nach Veröffentlichung des Berichtes durch die Kassaprüfer von den Mitgliedern einstimmig entlastet. Die durchgeführten Neuwahlen im Vorstand brachte das Ergebnis, dass der bisherige Vorstand bestätigt wurde und ab der kommenden Saison mit Andrey Nazheskin, Florian Scheffknecht und Marcel Dietrich erweitert wird.

 

Auch die Frage bezüglich der ganzjährigen Anmietung der Rheinhalle Lustenau durch den Verein wurde angesprochen. Oberscheider bedankte sich bei Bürgermeister Dr. Kurt Fischer für die zahlreichen gut verlaufenen Gespräche mit der Gemeinde, stellte jedoch klar, dass zum jetzigen Zeitpunkt eine ganzjährige Anmietung durch verschiedene Aspekte nicht möglich sei. Weitere fruchtbare Gespräche über eine sehr enge Zusammenarbeit sind jedoch geplant. Ein weiterer wichtiger Schritt ist die Tatsache, dass der EHC Alge Elastic Lustenau schon ab Anfang August über Sommereis verfügt. Durch diesen Aspekt war es dem Verein Möglich, bekannte Mannschaften wie zum Beispiel Ravensburg und Wolfsburg aus der DEL zu einem Trainingslager bzw. Testspielen nach Lustenau zu lotsen.

 

Lustenau präsentiert David Labreque als vierten Legionär für die kommende Saison

Schlussendlich präsentierte Oberscheider den Kader für die kommende Saison. Wie bereits in den Medien kolportiert, ist bereits zum jetzigen Zeitpunkt der Kader des Vereines fixiert. Neu hinzu kommt der Stürmer David Labreque, der in der vergangenen Saison in Frankreich bei Lyon tätig war und mit dem neuen Torhüter Maris Jucers im Team spielte. Der 28 jährige Stürmer konnte mit Lyon im vergangenen Jahr den Cupsieg in Frachreich erreichen und wurde in der Saison 2015/16 mit Grenoble Meister und Cupsieger in Frankreich.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Neuer Stürmer und ein Plus für den EHC Lustenau
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen