Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neuer Primar am LKH Feldkirch

Die Geschäftsführung der Vlbg. Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H. freut sich, Prim. Doz. Dr. Rumpold als neuen Abteilungsleiter begrüßen zu dürfen. (v.l. KHBG-GF Prim. Dr. Peter Fraunberger, Prim. Doz. Dr. Holger Rumpold, KHBG-GF Dr. Gerald Fleisch, Prok. Mag. Markus Schuler).
Die Geschäftsführung der Vlbg. Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H. freut sich, Prim. Doz. Dr. Rumpold als neuen Abteilungsleiter begrüßen zu dürfen. (v.l. KHBG-GF Prim. Dr. Peter Fraunberger, Prim. Doz. Dr. Holger Rumpold, KHBG-GF Dr. Gerald Fleisch, Prok. Mag. Markus Schuler). ©Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H.
Feldkirch - Die Innere Medizin am LKH Feldkirch ist mit insgesamt 171 (137 + 34 Maria Rast) Betten das größte medizinische Fachgebiet des Schwerpunktkrankenhauses. Ab 2017 gibt es eine Neustrukturierung und Aufteilung der einzelnen Schwerpunkte im Sinne einer Fokussierung und Spezialisierung für die Patientenbehandlung – wie auch für die neue Ausbildungsordnung für Jungärzte.

Mit den Primarii Univ. Prof. Dr. Lhotta und  Priv. Doz. Dr. Matthias Frick und dem neuen Abteilungsleiter Priv. Doz. Dr. Holger Rumpold stehen den Vorarlberger Patienten drei anerkannte Experten der Inneren Medizin zur Verfügung. Die Geschäftsführung der Vlbg. Krankenhaus-Betriebsgesellschaft begrüßte Prim. Rumpold als neuen Abteilungsleiter herzlich.

„Bereits bisher wurden die internistischen Fachgebiete Kardiologie, Endokrinologie und Stoffwechsel, Angiologie, Gastroenterologie, Hämatologie und Onkologie, Rheumatologie u.v.a. auf internationalem Spitzenniveau angeboten. Gerade in der Inneren Medizin wird es nun notwendig, noch mehr zu fokussieren und im Sinne der Spezialisierung in verschiedenen Fachgebieten  neu zu strukturieren“, erklärt Dir. Dr. Gerald Fleisch.  Mit der Neubesetzung  durch Prim. Doz. Dr. Holger Rumpold wird nun das große Fachgebiet der Inneren Medizin mit den Abteilungen von Prim. Doz. Dr. Matthias Frick und Prim. Prof. Dr. Karl Lhotta neu strukturiert.

Neuer Primar ist erfahrener Internist, Onkologe, Hämatologe und Gastroenterologe

Prim. Doz. Dr. Rumpold ist erfahrener Internist, Onkologe, Hämatologe und Gastroenterologe, er leitete bis November 2016 das Zentrum für Tumorerkrankungen am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz. Diese Erfahrungen bringt er nun als standortübergreifender Leiter der Innere Medizin II am Schwerpunktkrankenhaus Feldkirch ein.

Der gebürtige Vorarlberger weist zudem jahrelange Erfahrung in der Patientenbehandlung und in Führungsposition als Oberarzt und stellvertretender Abteilungsleiter der Inneren Medizin sowie als Leiter der Onkologischen Ambulanz und Tagklinik auf. Zudem stand er dem oberösterreichischen Zuweisernetzwerk „Krebsakademie“ vor, wo Arztassistentinnen, Therapeuten, Pharmazeuten, niedergelassene Ärzte und Spitalsmediziner Inhalte zu Themen wie Vorbeugung, Früherkennung, Umgang mit der Erkrankung, Therapien zum Thema Krebs lehren und lernen – nach dem Motto „Wissen ist der beste Wirkstoff“.

Von 2005 bis 2008 leitete der Internist das Labor für molekulare Genetik und Diagnostik und das interdisziplinäre hämato-onkologische  Kompetenzzentrum – beide Institutionen an der Universitätsklinik Innsbruck. Neben den genannten Bereichen zählen auch die Palliativmedizin und die Kommunikation in schwierigen  Situationen sowie medizinisch-ethische Problemstellungen zu Prim. Rumpolds klinischen Schwerpunkten.
„Ich freue mich darauf, die Neustrukturierung der Inneren Medizin am Schwerpunktkrankenhaus Feldkirch aktiv mitzugestalten. Die Rahmenbedingungen sind herausfordernd, denn einerseits entwickelt sich die Medizin rasant weiter, andererseits spüren wir bereits  die Auswirkungen des demographischen Wandels mit einer immer älter werdenden Gesellschaft. Eine steigende Anzahl von Patienten muss immer komplexer behandelt und betreut werden, was eine enge Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Berufsgruppen sowohl ihn Feldkirch als auch im gesamten Bundesland erfordert.  Mein Anliegen ist die gemeinsame Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung der medizinischen Versorgung,  insbesondere von Menschen, die an Krebs oder Erkrankungen des Verdauungstraktes leiden“, führte der neue Primarius bei seiner Begrüßung in Feldkirch aus.

Neue Struktur für Innere Medizin mit Fachschwerpunkten

In Zukunft wird das Fachgebiet der Inneren Medizin drei wesentliche Fachschwerpunkte umfassen:
Die Innere Medizin I steht unter der Führung von Prim. Doz. Dr. Matthias Frick, erfahrener Internist, Kardiologe und Intensivmediziner und über viele Jahre stellvertretender Institutsleiter der interventionellen Kardiologie an der Uni Innsbruck. In den Verantwortungsbereich der Inneren Medizin I fallen die Kardiologie inklusive interventioneller Kardiologie, die Angiologie, Endokrinologie und Stoffwechsel sowie die  internistische Intensivmedizin.

Der Inneren Medizin II steht nun Prim. Doz. Dr. Holger Rumpold vor, seiner Abteilung ist auch der Standort der Internen E am LKH Rankweil zugeordnet. Die Innere Medizin II beinhaltet die Fachbereiche Allgemeine Innere Medizin, Onkologie, Hämatologie, Gastroenterologie  und Rheumatologie.

Als dritter Schwerpunkt oder Innere Medizin III wird die Abteilung für Nephrologie und Dialyse geführt, sie verbleibt in den erfahrenen Händen des langjährigen Leiters Prim. Prof. Dr. Karl Lhotta als Referenzzentrum Nephrologie für Vorarlberg.

Als zusätzliche Neuerung gegenüber der bisherigen Struktur wird eine gemeinsam geführte Ambulanz für internistische Allgemeinmedizin inklusive Notaufnahme aufgebaut. Der Standort Maria Rast umfasst die Remobilisation und Nachsorge mit Schwerpunkt Geriatrie, Maria Rast ist organisatorisch der Inneren Medizin I zugeordnet.

„Diese neue Struktur bedeutet nicht nur eine optimale Versorgung für unsere internistischen Patienten. Auch die Ausbildung der Jungärzte wird damit gesichert: Durch Rotationskonzepte können wir die Ausbildung von Allgemeinmedizin und Internisten entsprechend der neuen Ausbildungsordnung garantieren“, informieren Prim. Dr. Peter Fraunberger und Dr. Gerald Fleisch von der Geschäftsführung der Vlbg. Krankenhaus-Betriebsgesellschaft.

Fakten

Kurzvita Prim. Priv. Doz. Dr. Holger Rumpold
Geb. 1972 in Dornbirn

Ausbildung

  • 01/16: Abschluss Lehrgang für Medizinische Führungskräfte, Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg
  • 02/09: Habilitation im Fach Innere Medizin zum Thema: „Die Rolle zellulärer Differenzierungsprozesse in Entstehung und Resistenzbildung maligner Erkrankungen“
  • 06/02 – 11/07: Universitätsassistent mit Ausbildung zum FA für Innere Medizin Abteilung für Hämatologie und Onkologie, Universitätsklinik für Innere Medizin Medizinische Universität Innsbruck
  • 03/00 – 05/02: Wissenschaftlicher Assistent Institut für Biomedizinische Alternsforschung Österreichische Akademie der Wissenschaften (Prof. G. Wick), Innsbruck Forschungsschwerpunkt: Altern und Krebs
  • 02/00: Promotion mit Dissertation zum Thema: “The role of the glycoprotein-hormone alpha subunit in growth regulation of human prostate epithelial cells“
  • 10/92 – 06/99: Studium der Humanmedizin an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
  • 06/92: Matura an der HTL für Textilbetriebstechnik in Dornbirn/Vorarlberg

Berufliche Erfahrung

  • seit 01/13
    Leiter des Zentrums für Tumorerkrankungen Linz, KH der Barmherzigen Schwestern, Linz
  • seit 02/12
    Stellvertreter des Abteilungsleiters Interne I: Internistische Onkologie, Hämatologie und Gastroenterologie
  • seit 02/12
    Leiter der Onkologischen Ambulanz und Tagesklinik, Interne I: Internistische Onkologie, Hämatologie und Gastroenterologie
  • seit 11/08
    Oberarzt KH der Barmherzigen Schwestern, Linz Interne I: Internistische Onkologie, Hämatologie und Gastroenterologie
  • 01/05 – 11/08
    Leitung des Labors für molekulare Genetik und Diagnostik Abteilung für Hämatologie und Onkologie Medizinische Universität Innsbruck
  • 10/07 – 08/08
    Leitung des Interdisziplinären hämato-onkologischen Kompetenzzentrums, Abteilung für Hämatologie und Onkologie Medizinische Universität Innsbruck
  • 10/07 – 11/08
    Facharzt für Innere Medizin Abteilung für Hämatologie und Onkologie Universitätsklinik für Innere Medizin Medizinische Universität Innsbruck

Klinische Qualifikationen

  • 2012 Additivfach für Gastroenterologie und Hepatologie
  • 2010 ÖÄK-Diplom für Palliativmedizin
  • 2009 Additivfach für Internistische Onkologie und Hämatologie
  • 2007 Facharzt für Innere Medizin

Besondere klinische Schwerpunkte

  • Onkologie: Gastrointestinale und pulmonale Tumore, Sarkome, Mammakarzinom, Immunonkologie
  • Hämatologie: Lymphome, Leukämien, MPN, Immunonkologie
  • Gastroenterologie: Endoskopie, chronisch entzündliche Darmerkrankungen
  • Palliativmedizin, Kommunikation in schwierigen Situationen, medizinisch-ethische Problemstellungen

Neustrukturierung Innere Medizin am LKH Feldkirch

Drei internistische Abteilungen

  • Innere Med. I: Leitung: Prim. Priv. Doz. Dr. Matthias Frick
    o Allgemeine Innere Medizin und Kardiologie inklusive interventioneller Kardiologie, Angiologie, Endokrinologie und Diabetologie, internistische Intensivmedizin
  • Innere Med. II: Leitung: Prim. Priv. Doz. Dr. Holger Rumpold
    o Allgemeine Innere Medizin und Onkologie, Hämatologie, Gastroenterologie, Rheumatologie
  • Innere Med. III: Leitung: Prim. Univ. Prof. Dr. Karl Lhotta
    o Allgemeine Innere Medizin und Nephrologie und Dialyse

Daneben wird es eine internistische Allgemeinmedizin/Ambulanz/Notaufnahme geben, die von Ärzten aus der Inneren Med I und Med II betrieben gemeinsam wird.

Der Standort Maria Rast (ärztliche Leitung von OÄ Dr. Christine Solti) gehört zum LKH Feldkirch und ist organisatorisch der Inneren Med I zugeordnet, Versorgungsschwerpunkte bleibt die Remobilisation und Nachsorge mit Schwerpunkt Geriatrie.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Neuer Primar am LKH Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen