AA

Neuer Heimleiter im SeneCura Sozialzentrum Lauterach

Lauterach - Der 47-jährige Gerhard Sinz übernimmt ab November 2008 die Leitung des SeneCura Sozialzentrums in Lauterach. Bereits von 1991 bis 1998 war er dort in derselben Funktion tätig.

Danach wechselte der diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger für Psychiatrie und Neurologie auf die psychiatrische Intensiv- und neurologische Schwerkrankenstation ans LKH Rankweil.

“Ich freue mich, in Zukunft wieder in Lauterach arbeiten zu dürfen. In Rankweil konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln, die ich nun in meine Funktion als Heimleiter einbringen kann“, erklärt Gerhard Sinz. Der gelernte Bäcker und Konditor entschied sich 1984 für einen Berufswechsel und absolvierte eine dreijährige Ausbildung als Krankenpfleger am LKH Rankweil. Dort war er für weitere drei Jahre auf der Akutaufnahmestation tätig. Zusätzlich absolvierte er einen Stationslehrgang im schweizerischen Aarau und eine Sonderausbildung zum Pflegedienstleiter im Extramuralen- und Langzeitbereich in Bregenz. Während seiner 10-jährigen Tätigkeit als Gesundheits- und Krankenpfleger am LKH Rankweil bildete er sich im Bereich Anästhesie und Intensivpflege weiter. Gerhard Sinz wohnt seit 24 Jahren in Lauterach, ist verheiratet und hat drei Kinder.

SeneCura in Österreich

Die SeneCura Kliniken- und Heimebetriebsgesellschaft m.b.H. mit Sitz in Wien errichtet und betreibt Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen. Mit über 35 Pflege- und Betreuungseinrichtungen, über 3.500 Betten und mehr als 1.400 MitarbeiterInnen in Vorarlberg, Salzburg, Kärnten, der Steiermark, Burgenland, Tirol und Niederösterreich ist SeneCura einer der größten privaten Pflegeheimbetreiber Österreichs. Alle Betreuungseinrichtungen von SeneCura sind öffentlich und für alle zugänglich: Die Kosten für den Pflegeheimplatz sind durch das Bundespflegegeld und die landesspezifischen Tagsätze abgedeckt und können über die Sozialhilfefonds der Länder abgerechnet werden. Mit Bezugspflege, der freien Gestaltung des Tagesablaufs und umfangreichen Angeboten zu gemeinsamen Aktivitäten setzt SeneCura das Motto „Näher am Menschen“ praktisch um. Durch die Kooperation mit der Österreichischen Wachkomagesellschaft und der Österreichischen Vinzenzgemeinschaft verfügt SeneCura über wichtiges zusätzliches Know- how im Pflege- und Sozialbereich. Mehrmals wurde SeneCura vom Sozialministerium als familien- und frauenfreundlichstes Non-Profit- Unternehmen Österreichs ausgezeichnet. 2005 wurde SeneCura als ein „Bester Arbeitgeber Österreichs“ ausgezeichnet. 2008 wurde SeneCura für den „NÖ Vorsorgepreis“ nominiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lauterach
  • Neuer Heimleiter im SeneCura Sozialzentrum Lauterach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen