Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neuer Anlauf zum großen Ziel

Der nächste Anlauf von Österreichs Handball-Nationalteam der Männer, sich für ein Großereignis zu qualifizieren, erfolgt am Freitag in Graz mit dem Heimspiel der WM-Qualifikation gegen Bulgarien (20.15 Uhr/live TW1).

In der Gruppenphase der WM-Qualifikation für Deutschland 2007, in der die ÖHB-Truppe auch auf Israel und Finnland trifft, ist Rang eins das erklärte Ziel, da nur dieser zur Teilnahme an den Play-off-Spielen berechtigt. “Ohne überheblich wirken zu wollen, sehe ich uns als klaren Favoriten in dieser Gruppe”, erklärte Kapitän David Szlezak, für den die WM-Teilnahme in seiner Wahl-Heimat Deutschland einen besonderen Anreiz darstellt. Als Hauptkonkurrenten um den Gruppensieg macht der 31-Jährige Finnland aus – wie Israel bereits im Vorjahr Gegner der ÖHB-Truppe in der EM-Qualifikation. Obwohl die Bulgaren seit drei Jahren auf einen Sieg in einem Qualifikationsspiel warten, warnt Teamchef Rainer Osmann davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. “Da acht von 14 Spielern von Lokomotiv Varna kommen, erwarte ich mir eine sehr eingespielte Mannschaft, die für uns eine gewisse Gefahr darstellt”, meinte der Deutsche.

Erschwerend kommt hinzu, dass Deutschland-Legionär Patrick Fölser für das Hin- und Rückspiel passen muss. Der Kreisläufer laboriert an einer Oberschenkelzerrung. Zusätzlich ist Rückraum-Scharfschütze Roland Schlinger (A1 Bregenz) für das Heimspiel wegen einer Darmgrippe fraglich. Mit dem eingebürgerten Vitas Ziura (Fivers Margareten), der vor seinem ersten Pflichtspiel für Österreich steht, kann Osmann allerdings auf adäquaten Ersatz zurückgreifen. Dazu sind die lange verletzt gewesenen Manuel Gierlinger (Schwaz) und Damir Djukic (A1 Bregenz) wieder mit von der Partie.

Termine WM-Qualifikation:
6. Jänner (20:15): Österreich – Bulgarien (Graz)
8. Jänner (16:00): Bulgarien – Österreich (Warna)
11. Jänner (17:35): Finnland – Österreich (Helsinki)
14. Jänner (20:15): Österreich – Finnland (Wien)
18. Jänner (19:00): Israel – Österreich (Rahanana)
21. Jänner (20:15): Österreich – Israel (Traun)

Link zum Thema:
ÖHB
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Neuer Anlauf zum großen Ziel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen