Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Wege zur Förderung von hochbegabten Kindern

Bregenz – Unter dem Titel "Wege zur professionellen Begabtenförderung - Perspektiven zur Talententwicklung in Naturwissenschaft und Technik" steht eine zweitägige Fachtagung, die morgen, Donnerstag, und am Freitag, 4. April im Festspielhaus in Bregenz über die Bühne geht.

Praxisnähe gewinnt der Kongress durch Besuche an verschiedenen Schulen, die ihre individuellen Schwerpunkte und Projekte präsentieren.”Fordern und fördern” ist ein wichtiges bildungspolitisches Ziel, sagt Schullandesrat Siegi Stemer: “Hochbegabte Kinder brauchen Förderung, damit ihre Begabungen zum Tragen kommen. Wie das geschehen kann, dafür gibt es erfolgreiche Beispiele – auch in Vorarlberg. Diese stehen im Mittelpunkt der Tagung.”

Veranstalter ist ECHA (European Council of High Ability), der europäische Rat zur Förderung von Hochbegabung. Die Tagung wird jedes Jahr in einem anderen österreichischen Bundesland veranstaltet. In Bregenz werden internationale Fachleute wie Professor Ernst Hany, Dekan der Universität Erfurt, sowie die Spezialistin für Begabtenbildung Joelle Huser darlegen, was wir heute in der Begabtenförderung benötigen und wie Bildungseinrichtungen diese Ziele erreichen können.

Das Kongressprogramm ist über die Vorträge hinaus durch einen sehr praxisorientierten Exkursionsteil geprägt. Besucht werden ausgewählte Schulen, die einen interessanten Einblick in ihre Schwerpunkte und langfristig angelegten Projekte geben.

Das Thema ist in erster Linie eine Herausforderung für Pädagoginnen und Pädagogen in Kindergärten und Schulen. Ihnen bietet diese Tagung ein Forum, wo sie sich mit den neuesten Entwicklungen der Hochbegabtenförderung vertraut machen können.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Landhaus News
  • Neue Wege zur Förderung von hochbegabten Kindern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen