AA

Neue Überschwemmungen in Niederösterreich

Die Hochwassersituation im Waldviertel in Niederösterreich hat sich am Sonntagabend weiter zugespitzt.

Nach ÖAMTC-Angaben wurden die Zwettler Straße (B 36) und die Böhmerwald Straße (B 38) im Stadtgebiet von Zwettl wegen Überflutung gesperrt. Eine Durchfahrt durch Zwettl war demnach in keiner Richtung mehr möglich. Der ÖAMTC riet daher, den Bereich von Zwettl möglichst großräumig zu umfahren.

Im Wienerwaldbereich war Sonntagabend die Neulengbacher Straße (B 44) in Pressbaum überschwemmt und unpassierbar. Dies hatte auch kurzzeitig eine Sperre der Abfahrten von der West Autobahn (A 1) bei Preßbaum, sowohl von Salzburg als auch von Wien kommend, zur Folge. Unpassierbar waren weiters die Tullner Straße (B 19) zwischen Judenau und Gollarn sowie die Verbindung von Sulz nach Gaaden (L 128) im Wienerwald.

Auch in Wien war die Feuerwehr im Dauereinsatz. Von Hochwasser betroffen waren nach Angaben eines Sprechers vor allem die Bezirke 2, 11, 20 und 22. In Wien Donaustadt war zuletzt die Industriestraße überflutet. Die Feuerwehren mussten wegen der zahlreichen Einsätze Wartezeiten von zum Teil mehreren Stunden vergeben.

Heftige Regenfälle führten auch im Raum Schwechat zu Überflutungen und Straßensperren. Nach Angaben des NÖ Landesfeuerwehrverbandes mussten etwa 50 Keller ausgepumpt werden. Intensiv „geschüttet“ hat es auch im Bezirk Wiener Neustadt.

Obwohl es am Sonntagabend auch in weiten Teilen Oberösterreichs regnete, kam es in den Hochwassergebieten im Unteren Mühlviertel und speziell im Bezirk Perg vorerst zu keiner Zuspitzung der Lage. Trotzdem wurden alle Vorkehrungen getroffen, um im Ernstfall rasch handeln zu können.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hochwasser
  • Neue Überschwemmungen in Niederösterreich
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.