AA

Neue Standorte führen zu Frust bei Marktfahrern

Bei diesem Stand wurde trotz Verlegung nicht über schlechtes Geschäft geklagt.
Bei diesem Stand wurde trotz Verlegung nicht über schlechtes Geschäft geklagt. ©Edith Rhomberg
 Die Verlegung von Ständen des Wochenmarkts im Advent führt auch zu Unmut.
Wochenmarkt

 

Dornbirn. Manche Standinhaber des Wochenmarktes entscheiden sich, mit Beginn des Christkindlemarktes ihre Winterpause anzutreten. Hart trifft es aber jene, die jahrein jahraus da sind, neue Standorte zugewiesen bekommen und dort von ihren Kunden nicht gefunden werden. „Wo sollen sie suchen, wenn die Marktstände während dieser Zeit komplett verstreut sind?“ Massud Safari ist verärgert, als am Samstag Mittag an seinem provisorischen Standort in der Schulgasse gähnende Leere herrscht, während normalerweise die Kunden bei ihm Schlange stehen. „Ich bin seit 24 Jahren auf dem Markt“. Und nicht nur er äußert seinen Unmut. Der Gemüsehändler ein paar Stände weiter ist ebenfalls sauer und will am Mittwoch vermutlich nicht kommen. Und die Frau neben den Griechischen Spezialitäten von Massud Safari macht sich Luft und ruft herüber: „Wenn das so ist, komme ich auch nicht – es rentiert sich nicht“.

Vonseiten der Stadt sieht man das naturgemäß etwas anders, die VN-Heimat hat nachgefragt. „Wir haben uns die Sache nicht leicht gemacht“, sagt Herbert Kaufmann vom Stadtmarketing, dessen Aufgabe es ist, die Interessen vieler unter einen Hut zu bringen, auch während des Christkindlemarktes. „Jede Veränderung ist schwierig, auch für die Besucher“. Den Frust von Standbetreibern über schlechten Geschäftsgang könne er nachvollziehen, wenn die vorübergehende Standverlegung auch nicht der alleinige Grund dafür sein müsse. Herbert Kaufmann gibt Auskunft darüber, dass die Verlegungen in die Schulgasse und Eisengasse (Ländlebur) mit anwesenden Standbetreibern bei einer Versammlung im Rathaus vereinbart wurden. Es sei außerdem viel Kommunikation einhergegangen und Folder mit einem Plan der Marktstände verteilt worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Neue Standorte führen zu Frust bei Marktfahrern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen