Neue Spielmacherin fehlt, aber SSV Dornbirn will punkten

©verein
Trotz dem Fehlen von Reka Lovaszi hat SSV Dornbirn/Schoren in Wiener Neustadt Zählbares im Visier

Dieses Wochenende erfolgt der Start in die WHA-Saison 20/21 mit einem Auswärtsspiel gegen Wiener Neustadt. Dornbirn geht dabei wieder mit einer jungen Mannschaft (Altersdurchschnitt 21 Jahre) an den Start. Neu im Team der Messestädterinnen sind Réka Lovàszi, Sophie Windler und Melanie Reich.

Nach einer langen und intensiven Vorbereitungsphase, welche wegen der Covid-19 Pandemie am Anfang ausschließlich ohne Ball und mit Abstand stattfand, freuen sich die SSV-Damen auf ihr erstes Punktespiel in der Saison. Man trifft dabei auf alte Bekannte, denn die letztjährige SSV-Spielerin Kim Gander wechselte zu den Niederösterreicherinnen und Norbert Antal als Trainer der Gastgeberinnen ist als ehemaliger SSV-Cotrainer auch kein Unbekannter.

„Wiener Neustadt hat gegenüber der letzten Saison den Kader massiv umgestellt und ist daher schwer einzuschätzen. Leider müssen wir zu Saisonbeginn auf Réka Lovàszi verzichten, welch sich in der Vorbereitung verletzt hat. Trotzdem wollen wir die Punkte unbedingt aus Niederösterreich holen und wenn wir so auftreten wie bei den Vorbereitungsspielen, bin ich auch zuversichtlich, dass dies uns gelingen wird“, betont Trainer Roger Bertschinger, welcher mit seiner Mannschaft für die Saison einen Tabellenplatz im oberen Drittel anvisiert.

Neu ist in dieser Saison, dass aufgrund der Covid-19 Pandemie die WHA Mannschaft von der U18 Mannschaft getrennt wurde und nicht mehr wie in vergangenen Jahren das Vorspiel zur WHA bestreitet.

Der Heimauftakt folgt dann am 19. September in der Messehalle um 19 Uhr gegen Perchtoldsdorf. Dies wird das erste Heimspiel, welches unter den Covid19-Richtlinien durchgeführt wird. Genaue Details dazu folgen noch einige Tage vor dem Heimspiel.

WHA:
ZV Wiener Neustadt - SSV Dornbirn Schoren, 19 Uhr, 12. September, Wiener Neustadt

Der Kader von SSV Dornbirn/Schoren (2020/2021): 6 Sara Kojic (18) Flügel rechts; 7 Sophia Ölz (23) Flügel links; 8 Beatrix Kerestely (19/Rumänien) Rückraum; Reka Lovaszi (26/Ungarn) Rückraum; Leonie Gerbis (19) Flügel rechts; Denise Fuchs (18) Tor; Naomi Benneker (18) Rückraum; Franziska Amann (20) Rückraum Mitte; Melanie Reich (26) Rückraum; Marie Huber (18) Flügel links; Julia Marksteiner (22) Rückraum, Kapitänin; Sophie Windler (20) Kreis; Andjela Roganovic (21), Tor; Katarina Gladovic (21) Kreis; Trainer: Roger Bertschinger; Cotrainer: Emanuel Ditzer;

Zugänge: Sophie Windler (Goldach), Reka Lovaszi (Ungarn), Melanie Reich (Hohenems); Abgänge: Katja Rauter (Feldkirch), Adriana Marksteiner (Rocasa Gran Canaria Spanien), Maline Kellenberger (Goldach Rorschach), Kim Gander (Wr. Neustadt)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Neue Spielmacherin fehlt, aber SSV Dornbirn will punkten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen