Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Orgel erklang zu Pfingsten

Feierlich wurde die neue Orgel in der Pfarrkirche Tisis eingeweiht und gesegnet.
Feierlich wurde die neue Orgel in der Pfarrkirche Tisis eingeweiht und gesegnet. ©Henning Heilmann
Mit der neu restaurierten Kirchenorgel aus der Johanniterkirche erklang an Pfingsten in der Pfarrkirche Tisis nach der Segnung erstmals wieder das Meisterwerk zum Gottesdienst in der Kirche. 
Segnung der neuen Orgel in der Pfarrkirche Tisis

FELDKIRCH Die offizielle Segnung der restaurierten Orgel aus der Johanniterkirche auf der Empore der Pfarrkirche nahm Pfarrer Stefan Biondi in der voll besetzten Kirche vor. In langer mühevoller Kleinarbeit war das wertvolle Instrument von vielen helfenden Händen abgebaut, in Einzelstücken transportiert und von Orgelbauer Walter Vonbank in der Pfarrkirche Tisis zum Teil mit erneuerten Einzelteilen wieder aufgebaut worden. 

Am Karsamstag erklang die alte Tisner Orgel zum letztem Mal. 50 Jahre lang hatte das zuletzt stark reparaturanfällige Instrument treue Dienste geleistet und kirchliche Feste begleitet. Anfang April war die alte Orgel in der Pfarrkirche abgebaut worden. Die vielen Orgelpfeifen wurden unter der Empore ausgestellt und stehen noch immer zum Verkauf. 

Denkmal erhalten

Mit der Orgel aus der Johanniterkirche erhält Tisis ein echtes Meisterstück. Die wertvolle Link-Orgel war ein Geschenk der Diözese Feldkirch mit der Auflage, die Kosten für die Restaurierung und den Transport des einmaligen Denkmals zu tragen. Diese belaufen sich auf 210.000 Euro, woran sich auch das Land Vorarlberg, das Bundesdenkmalamt, die Stadt Feldkirch und die Diözese Feldkirch beteiligen. Einschließlich gesammelter Spenden ist bislang etwa die Hälfte der Kosten bereits wieder eingenommen. 

Dank an die Helfer

Am Pfingstmontag fand die Segnung der Neuen Orgel in der Pfarrkirche Tisis statt. Stefan Biondi richtete sein Dank an all jene aus, die zur Verwirklichung der Orgel beitrugen– vom Abriß der alten Orgel über die Restaurierung der Link-Orgel aus der Johanniterkirche bis zum Transport und Einbau der neuen Orgel in der Pfarrkirche. Dazu zählen Dr. Heinz Fritzsche, Peter Lins, Bernhard Loss, Prof. Walfried Kraher, Ruth Aberer, Markus Aberer sowie Orgelbauer Walter Vonbank und Christoph Bargehr.

Prominente Gäste

Umrahmt wurde der Gottesdienst von Bernhard Loss auf der restaurierten Link-Orgel, der ebenso wie Prof. Walfried Kraher der Kirchenorgel ihre schönsten Töne entlockte, dem Basilikachor Rankweil unter Leitung von Michael Fliri sowie Thomas Fußenegger an der Pauke. „Die Orgel ist als Teil der Kirchenmusik Nahrung für die Seele“, erklärte Stefan Biondi: „Möge diese Orgel unserer Seele noch viele Jahre Frieden bringen.“ 

Unter den zahlreichen Gästen auf der Pfingstbrause mit Orgelsegnung weilten auch Bürgermeister Wilfried Berchtold, Diözesanbaumeister Herbert Berchtold, Stadtrat Wolfgang Matt, Ortsvorsteherin Gabriele Graf und viele weitere andere. HE

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Neue Orgel erklang zu Pfingsten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen