AA

Neue Hauptradroute HR9 bis 2010

Bild: Hier zwischen der Hochwasserrückhaltefläche und der Paspelsstraße wird 2010 ein Radweg gebaut.
Bild: Hier zwischen der Hochwasserrückhaltefläche und der Paspelsstraße wird 2010 ein Radweg gebaut. ©Manfred Bauer

Feldkirch. Das Land Vorarlberg hat in Abstimmung mit der Stadt Feldkirch und der Marktgemeinde Rankweil die Verlängerung des Radweges vom Gatterweg in Gisingen entlang der Paspelsstraße in Feldkirch und der Gisinger Straße in Rankweil erarbeitet. „In einer ersten Bauphase soll dieser Straßenbegleitende Radweg als Hauptradroute HR9 zwischen Gisingen und Brederis bereits im kommenden Jahr entlang der ‚Hochwasserrückhaltefläche Nafla – Rüttenen’ bis zur Gemeindegrenze Rankweil errichtet werden.“ berichtet Ing. Markus Neyer vom Land Vorarlberg. Die Stadt Feldkirch hat die dafür notwendigen Grundablösen vorbereitet in der letzten Stadtvertretungssitzung beschlossen. Mit diesem ersten Abschnitt wird der neue Hauptradweg das dicht ausgebaute Fahrradwegnetz in den Rüttenen und in weiterer Folge über Rankweiler Boden (Baggerseen) bis nach Meiningen erschließen. Diese neue Hauptradroute soll eine Breite von drei Metern aufweisen und durch einen Grünstreifen von 1,5 Meter von der Landesstraße getrennt sein.

In einer zweiten Bauphase wird dann die noch bestehende Lücke zwischen der Kreuzung L 52 – Gisinger Straße – Paspselsstraße geschlossen. Damit wäre dann der Lückenschluss mit dem bereits bestehenden Straßenbegleitenden Radweg entlang der Schweizer Straße (Bereich Kunert) bis zur Ortseinfahrt von Meiningen abgeschlossen. Manfred Bauer

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Feldkirch
  • Neue Hauptradroute HR9 bis 2010
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen