Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Gespräche über iranisches Atomprogramm

Iranischer Außenminister Zarif
Iranischer Außenminister Zarif
Die Verhandlungen über das iranische Atomprogramm werden am Mittwoch fortgesetzt. In Wien kommen Vertreter des Iran und der 5+1-Gruppe der fünf UN-Vetomächte und Deutschland zusammen, um über eine endgültige Lösung zur Beilegung des jahrelangen Streits zu verhandeln. Die Verhandlungen bauen auf dem sechsmonatigen Interimsabkommen auf, das Ende November in Genf unterzeichnet worden war.
Wieder Inspektionen im Iran
Iran hält sich an Atomabkommen
Arak-Reaktor soll umgebaut werden
Iran-Verhandlungen fortgesetzt

Bereits am Dienstagabend fand ein informelles Arbeitsessen mit der EU-Außenbeauftragten Ashton und dem iranischen Außenminister Zarif statt. In der neuen Gesprächsrunde soll es um die konkrete Ausarbeitung des Abkommens gehen, das dem Iran erlauben soll, die Atomtechnik zu friedlichen Zwecken zu nutzen, aber dauerhaft verhindern soll, dass sie zur Entwicklung von Atomwaffen verwendet wird. Hauptstreitpunkte bleiben die Urananreicherung und der Schwerwasserreaktor von Arak.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Neue Gespräche über iranisches Atomprogramm
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen