AA

Neue Gemeindevertretung angelobt

Fototermin für die 24 Gemeindevertreter nach der 1. Sitzung.
Fototermin für die 24 Gemeindevertreter nach der 1. Sitzung. ©Österle

Die neu gewählte Gemeindevertretung des Kleinwalsertals trat jetzt erstmals im Rahmen der konstituierenden Sitzung zusammen. 24 Mandatare bilden das Gremium des Kommunalparlaments bis zum Jahr 2015. 12 davon gehören der Offenen Bürgerliste und VP Kleinwalsertal an, sieben der Freien Walser Bürgerliste und fünf der Initiative Pro Kleinwalsertal. Der abgewählte Bürgermeister Werner Strohmaier und zugleich Listenführer der “Freien Walser Bürgerliste” legte alle politischen Ämter nieder. Ebenfalls sein Mandat als gewählter Gemeindevertreter nicht wahrgenommen hat Ex-Vize Christian Nenning. Im neuen Kommunalparlament finden sich neben zahlreichen erfahrenen Kommunalpolitikern auch zehn “neue Köpfe”. Die neuen Gemeindevertreter haben sich zum Ziel gesetzt, das Kleinwalsertal in eine von enger Zusammenarbeit und Gemeinsamkeit geprägten politischen Zukunft zu führen. Das jedenfalls ließen alle drei Fraktionschefs in ihren Antrittsreden deutlich erkennen. BVP-Chef und Bürgermeister Andi Haid wünschte sich beim Start “in eine neue politische Periode” von den Gemeindepolitikern einen “gegenseitigen wertschätzenden Umgang” miteinander. Was “Vertrauen schafft”, so Haid, das “ist, den anderen ernst zu nehmen und ihn nicht zu verletzen”. Ein erstes Signal der neuen Zusammenarbeit setzte die neue Gemeindevertretung mit dem freiwillig gewährten zusätzlichen Gemeinderat für die “Freie Walser Bürgerliste” und der Wahl von Matthias Bischof “Initiative Pro-Kleinwalsertal” zum Vize-Bürgermeister mit den Stimmen aus allen Fraktionen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Neue Gemeindevertretung angelobt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen