AA

Neuausrichtung für Regio Klostertal - Lech soll als 5. Gemeinde dazu kommen

Mit der Gemeinde Lech soll künftig auch der Arlberg in der Regio Klostertal vertreten sein.
Mit der Gemeinde Lech soll künftig auch der Arlberg in der Regio Klostertal vertreten sein. ©Hartinger
Die Klostertaler Gemeinden haben einen Prozess für eine Neuausrichtung der Regio Klostertal gestartet.

Mit der Gemeinde Lech soll künftig auch der Arlberg in der Regio Klostertal vertreten sein. Regio Obmann Eugen Hartmann bezeichnet diese Entscheidung von Lech als Meilenstein für die Regio Klostertal und als Aufwertung für die gesamte Region. Ein einstimmiger Beschluss für den Beitritt von Lech ist in der Gemeindevertretung von Lech bereits gefasst worden, noch in diesem Jahr soll die neue Regio Klostertal mit Lech als Mitglied von der Generalversammlung beschlossen werden.

In Prozess eingebunden

Mit der einhelligen Zustimmung in Lech für eine Mitgliedschaft in der Regio Klostertal sind die Wege für eine Neuausrichtung geebnet, betont Regio Obmann Eugen Hartmann, Bürgermeister von Innerbraz. Bei dem Prozess für die Neuausrichtung der Regio Klostertal war Lech von Anfang an eingebunden.

Das beliebte Wandergebiet Formarin-See ist ein Beispiel für gelebte Gemeindekooperation.
Das beliebte Wandergebiet Formarin-See ist ein Beispiel für gelebte Gemeindekooperation. ©Lech Zürs Tourismus

Die Klostertal-Gemeinden Innerbraz, Außerbraz (Ortsteil Bludenz), Dalaas und Klösterle und künftig auch Lech wollen sich gemeinsam gut aufstellen, um die Aufgaben in der Region optimal erfüllen zu können. Dabei geht es einerseits darum, über die Gemeindegrenzen hinweg Synergien zu nutzen – etwa in der seit über 10 Jahren gemeindeübergreifenden Bauverwaltung, zu der in diesem Jahr auch Dalaas dazugekommen ist. Mehr Effizienz und auch eine bessere Qualität für die Bürgerinnen und Bürger kann auch in vielen sozialen Bereichen erzielt werden.

“Bereicherung für die ganze Region”

Regio Obmann Hartmann: „Derzeit sind wir in einem Prozess der Neuausrichtung, in dem wir neue Aufgaben und Leitlinien erarbeiten. Wir sind überzeugt, dass wir mit einer lebendigen Kooperation zwischen Klostertal und Arlberg für die Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger mehr erreichen können. Dass sich Lech für eine Mitgliedschaft in der Region Klostertal entschieden hat, sehen wir als Bereicherung für die ganze Region, die wir nützen wollen.“

Regio-Obmann Eugen Hartmann (Bürgermeister Innerbraz) begrüßt die künftige Mitgliedschaft von Lech als „Meilenstein für die Regio Klostertal“.
Regio-Obmann Eugen Hartmann (Bürgermeister Innerbraz) begrüßt die künftige Mitgliedschaft von Lech als „Meilenstein für die Regio Klostertal“. ©Lech Zürs Tourismus

Gute Zusammenarbeit Lech – Klostertal

Die Klostertal-Gemeinden und Lech verbindet seit Jahren eine enge Zusammenarbeit. Vor allem im sozialen Bereich konnten in der Vergangenheit viele gemeindeübergreifende Projekte erfolgreich durchgeführt werden – vom Krankenpflegeverein bis zum gemeinsamen Engagement für die Flüchtlinge in der Region.

Bürgermeister Ludwig Muxel: „Wir freuen uns, dass die Lecher Gemeindevertretung eine Mitgliedschaft in der Regio Klostertal einstimmig befürwortet und damit unsere gute regionale Kooperation bestätigt. Wir haben viele Berührungspunkte mit unseren Nachbargemeinden im Klostertal – von den sozialen Themen über Kooperationen wie der Bauverwaltung bis zum gemeinsamen Wandergebiet, für das wir durch die Grund-besitzverhältnisse auch gemeinsam verantwortlich sind.“ Das beliebte Wandergebiet Formarin-See zum Beispiel gehört zum Grundbesitz der Gemeinde Dalaas, wird aber von Lech-Zug her erreicht.

Der offizielle Beschluss für die Neuausrichtung der Regio und die künftige Mitgliedschaft von Lech folgt in der Generalversammlung.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Neuausrichtung für Regio Klostertal - Lech soll als 5. Gemeinde dazu kommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen