Neuaufbau der Klarenbrunnstraße startet Anfang August

©Stadt Bludenz
Bludenz: Straßenbauer legen los. Eine der längsten innerstädtischen Straßen, die Klarenbrunn­straße, wird ab dem 3. August in mehreren Etappen saniert. Am Neuaufbau der Straßenoberfläche führt kein Weg vorbei.

Die zahlreichen Risse, Senkungen, aber vor allem ein vor rund fünfundzwanzig Jahren unglücklich gewählter Straßenaufbau mit einem Entwässerungsstreifen, der mit Pflastersteinen ausgeführt wurde, machen eine Generalsanierung dringend notwendig. Im Bereich der Pflastersteine ist immer wieder Regenwasser eingesickert und hat zu massiven Frostschäden geführt. Dadurch ist die gesamte Straßenoberfläche mit Rissen und Senkungen beschädigt worden. Aus diesem Grund macht eine Teilreparatur keinen Sinn mehr.

Gestartet wird der Straßenneuaufbau im Bereich der Bahntrasse, die das Umspanwerk der Illwerke in Bürs mit der Bahnlinie verbindet. 465 Meter der insgesamt über zwei Kilometer langen „geraden“ Straße stehen auf dem heurigen Bauprogramm. Gearbeitet wird Richtung Werkhof Klarenbrunn. Im ersten Bauteil wird der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeigeführt, der Bereich zwischen der Gerberstraße und dem Werkhof Klarenbrunn wird dann ganz für den Verkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wird eingerichtet. Die Zufahrt zu den Wohnobjekten und Betrieben in der Klarenbrunn wird bei der Bauabwicklung berücksichtigt. Geht alles nach Plan, sollte das Bauvorhaben in sechs Wochen zu bewältigen sein. Entgegen den ursprünglichen Plänen wurde der Bauabschnitt für heuer etwas erweitert. Deshalb wird das Bauprojekt nun rund EUR 350.000,– kosten. Den Zuschlag für die Umsetzung dieses Straßenbauvorhabens hat Tomaselli Gabriel Bau erhalten.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Neuaufbau der Klarenbrunnstraße startet Anfang August
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen