AA

Neuanfang mit Blick in die Zukunft

JHV HM Wald a. A. 2019
JHV HM Wald a. A. 2019 ©Doris Burtscher
Nach einem turbulenten Vereinsjahr blicken die Waldner Musikanten optimistisch in die Zukunft.
JHV HM Wald a. A. 2019

Die Waldner Musikanten blickten bei der Jahreshauptversammlung im Dorfwürt auf ein turbulentes Jahr zurück. Nach Hoch und Tiefs fassten die Vorstandsmitglieder den Entschluss mit der 65. Jahreshauptversammlung einen Neuanfang zu starten. Zuerst blickte Obmann Michael Berthold auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Mit der Austragung des Bezirksmusikfestes stand für die Waldner Musikanten viel Arbeit auf dem Programm. Das Fest selbst, besonders die Gesamtchöre und die Festumzüge am Samstag und Sonntag sorgten für einen Augenschmaus und eine Blasmusikwolke über das Tal. Auch das Konzert mit einem unterhaltsamen und abwechslungsreichen Programm wurde bei der Bevölkerung mit viel Applaus honoriert. Kapellmeister Walter Mark holte in seinen Ausführungen aus und ging tiefer in die verschiedenen Auftritte ein. Für ihn war das Konzert der Höhepunkt bezüglich des musikalischen Auftrittes der Waldner Musig. Insgesamt absolvierte die Harmoniemusik Wald a. A. zehn Auftritte, Ensembles können sechs Auftritte verzeichnen.

Motivierte Jungbläser

Ein alljährlicher Höhepunkt ist die Umrahmung der Familienmette. Die Jungbläser bereiten sich in einigen Proben vor und gestalten diesen Festgottesdienst musikalisch mit. Jugendpromotorin Natalie Thöny berichtete von den Aktivitäten der Jungbläser. Die Schar von insgesamt 22 Nachwuchsmusiker umfasst Kinder, die die Musikalische Früherziehung oder den Blockflötenunterricht der Musikschule Klostertal besuchen. Weiters gehören Kinder dazu, die ein Blas- oder Schlaginstrument erlernen. Im kommenden Jahr soll ein besonderes Augenmerk auf die Jungbläser, die bereits in der großen Musik spielen, gelegt werden. „Wir möchten uns mit ihnen einmal im Monat treffen um zu proben oder sonstige Aktivitäten zu setzen“, so Natalie Thöny. Beim Tagesordnungspunkt Neuwahlen legte Obmann Michael Berthold sein Amt nieder. Ihm folgt ein Obmannteam mit Caroline Mark, Wolfram Schuler und Florian Dönz nach. Mit Kassier Michael Pisoni, Schriftführerin Stefanie Thöny, Trachtenarchivarin Sandra Salzgeber, Chronistin Vanessa Tschohl und Jugendpromotorin Natalie Thöny startet ein junges Team mit einem festgelegten Leitbild in die musikalische Zukunft der Harmoniemusik Wald a. A.

Temporäre musikalische Führung

Die temporäre musikalische Führung übernimmt Kapellmeisterstellvertreter Wolfgang Mark. Als neues Mitglied begrüßte das Obmannteam Leonie Thöny. Matthias Pisoni und Leonie Thöny konnten bei der Jahreshauptversammlung das Jungmusikerleistungsabzeichen Junior bzw. Bronze in Empfang nehmen. Mit einer besonderen Freude gratulierten die Musikkameraden Valentina Pisoni. Sie stellte sich der großen Herausforderung Goldenes Leistungsabzeichen und bestand die theoretische und die praktische Prüfung auf dem Altsaxofon mit Bravour. Auch Bürgermeister Martin Burtscher und Bezirksobmann Paul Dünser gratulierten den Ausgezeichneten. Mit einem Blick in die Zukunft und den Willen die Waldner Musig am Leben zu erhalten wurde die 65. Jahreshauptversammlung optimistisch geschlossen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dalaas
  • Neuanfang mit Blick in die Zukunft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen