Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Netflix-Konkurrent will Nutzer fürs Filme-Schauen bezahlen

"filmocracy" will Netflix und Amazon Konkurrenz machen.
"filmocracy" will Netflix und Amazon Konkurrenz machen. ©Glomex
Der Netflix-Konkurrent "filmocracy" will Nutzer fürs Filme-Schauen bezahlen. Das Startup soll im August 2019 zumindest in den USA an den Start gehen.

Das Startup “filmocracy” sammelt momentan noch Geld für seinen Launch und verspricht Geld fürs Filme-Schauen. Zunächst muss man sich jedoch die plattformeigene Währung “Popcorn” verdienen. Die erhält man, indem man möglichst viele Filme schaut und diese bewertet.

Bezahlt werden fürs Fernsehen

Wer genug Popcorn gesammelt hat, kann das gegen Sachpreise oder echtes Geld eintauschen. Der Dienst selber ist allerdings nicht kostenlos: 10 Dollar pro Monat soll “filmocracy” kosten. Und anders als bei Netflix oder Amazon werden auch nur unbekanntere Indie-Filme und keine Serien gezeigt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Netflix-Konkurrent will Nutzer fürs Filme-Schauen bezahlen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen