Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nervenkitzel pur beim Lady Day 2010

Die Teilnehmerinnen des ÖAMTC-Fahrsicherheitstrainings im Rahmen der "Lady Day 2010" vom 11. Juni mit Instruktor Werner Vögel.
Die Teilnehmerinnen des ÖAMTC-Fahrsicherheitstrainings im Rahmen der "Lady Day 2010" vom 11. Juni mit Instruktor Werner Vögel. ©Monika Kathan
Ladys Day 2010 vom 11. Juni im ÖAMTC-Fahrtechnikzentrum Röthis

Action, Spannung aber auch Spaß beim Fahrsicherheitstraining, der im besten Fall zum Bundeswettbewerb qualifiziert.

Heutige Tagessiegerin des Fahrsicherheitstrainings im ÖAMTC-Fahrtechnikzentrum in Röthis, im Rahmen des “Lady Day 2010”, und damit zur Teilnahme am österreichweiten Wettbewerb qualifiziert, ist Cornelia Gosch aus Röthis. Damit hat sie, neben vier weiteren Teilnehmerinnen aus dem Ländle, gute Chancen auf den Gewinn eines neuen Mercedes-Benz A-Klasse A 160 BlueEFFICIENCY im Wert von 20.820,- Euro. Der zweite Platz ging am heutigen Tag an Ulli Raich aus Amerlügen.
Der “Lady Day 2010” wird vom ÖAMTC in Kooperation mit den Partnern Mercedes-Benz, Casinos Austria, Michelin, Wienerin und BP-Austria durchgeführt. Interessierte Damen konnten sich für ein kostenloses, eintägiges Trainingsprogramm bewerben. Fünf solcher Trainingstage werden in Röthis durchgeführt. ÖAMTC-Intruktor Werner Vögel gab auch heute wieder fachmännische und wertvolle Tipps für ein richtiges Verhalten, um Alltags- und Ausnahmesituationen im Straßenverkehr noch besser zu meistern. Diese Tipps versuchten die motivierten Frauen dann sofort mit ihrem Auto in die Tat umzusetzen. Je besser die verschieden zu bewältigenden Schwierigkeiten und Hürden, wie z.B. Hindernisse auf der Fahrbahn, regennasse oder glatte Straßenverhältnisse, simuliertes Aquaplaning, gemeistert wurden, desto mutiger fuhren die Fahrzeuglenkerinnen. Dieser Übermut gelang teilweise, führte natürlich aber auch zu aktionsreichem Schleudern bis hin zu Mehrfachumdrehungen.
Die Teilnehmerinnen waren allesamt erstaunt, wie “Coach Werner” durch die Weitervermittlung seines Fachwissens das Fahrverhalten der Frauen im Laufe des Tages enorm verbessern konnte.
Die Teilnehmerinnen absolvierten das Training mit ihrem eigenen Pkw. Sowohl die Mercedes-Benz Modelle A-Klasse und SLK-Klasse standen den ganzen Tag für Testfahrten während des Trainings zur Verfügung. Zum Tagesabschluss des Fahrsicherheitstrainings wurde bei einem speziellen Wettbewerb, der mit den Mercedes-Modellen bestritten wurde, die Tagessiegerin für das Finale ermittelt.
Der letzte dieser fünf Trainingstage findet am kommenden Dienstag statt. Damit stehen dann alle fünf Tagessiegerinnen aus Vorarlberg fest, die beim Österreich-Finale vom 3. bis 5. September in Teesdorf an den Start gehen werden.
Gerne werden wir diese Siegerinnen wieder hier veröffentlichen. Sowie natürlich dann im September auch die bundesweite Gewinnerin des Mercedes.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Nervenkitzel pur beim Lady Day 2010
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen