Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

NEOS-Scheffknecht zu Ikea: "Die Fakten müssen auf den Tisch"

Bürgerinitiative "Lebenswertes Lustenau" will Volksabstimmung zu Ikea - NEOS stimmen zu.
Bürgerinitiative "Lebenswertes Lustenau" will Volksabstimmung zu Ikea - NEOS stimmen zu. ©VOL.AT/Roland Paulitsch
Lustenau - Die Bürgerinitiative "Lebenswertes Lustenau" will mit der Volksabstimmung die geplante Ikea-Ansiedelung in Lustenau abwehren. NEOS-Landessprecherin Sabine Scheffknecht äußert sich positiv zur Einleitung einer Volksabstimmung.
Lustenauer wehren sich gegen Ikea

„Wir NEOS sind generell für ein „Mehr“ an direkter Demokratie und für die starke Einbindung der Bevölkerung bei derartig groß angelegten Bauvorhaben. Es müssen beide Seiten, also Befürworter und Gegner des IKEA-Projektes, von den verantwortlichen Politikern gehört werden“, meint Scheffknecht in einer Aussendung.

Für die Landtagsabgeordnete geht es in erster Linie um eine offene und ehrliche Diskussion mit den Bürgerinnen und Bürgern. „Bei einer Volksabstimmung muss eine klare Informationslage vorhanden sein. Die Bevölkerung muss das „Für und Wieder“ faktenbasiert abwägen können. Derzeit versucht man ein Projekt ‚durchzudrücken‘, ohne den Menschen auch nur ansatzweise aufzuzeigen, wie ein mögliches Verkehrskonzept ausschauen könnte. Kein Wunder, dass der Widerstand groß ist. Es braucht eine Diskussion auf Augenhöhe. Eine Volksabstimmung kann dazu beitragen, dass endlich alle Fakten auf den Tisch gelegt werden“, ist Scheffknecht überzeugt.

Lustenauer wehren sich gegen Ikea

Hintergrund der NEOS-Aussagen: In Lustenau ist nicht jeder begeistert von der kommenden Ansiedlung eines Ikea am Ortsrand. Am Freitag hat ein Bürgerkomitee auf sich und ihre Bedenken bezüglich einer Ikea-Ansiedlung aufmerksam gemacht.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • NEOS-Scheffknecht zu Ikea: "Die Fakten müssen auf den Tisch"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen