Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

NEOS-Klausur: Motivationsspritze vom Chef für pinke Mandatare

NEOS-Klausur: Abgeordnete stimmten sich in Lochau auf Herbstarbeit ein
NEOS-Klausur: Abgeordnete stimmten sich in Lochau auf Herbstarbeit ein ©APA/ EXPA
Lochau - Der Parlamentsklub der NEOS hat am Freitag bei seiner Klausur im Vorarlberger Lochau die Arbeitsschwerpunkte für den Herbst ausgearbeitet.

Man wolle sich weiterhin mit Sachthemen profilieren, verabreichte Parteichef Matthias Strolz Abgeordneten und Mitarbeitern am Freitag eine Motivationsspritze. “Natürlich haben wir Druck”, ging er auch auf die kommenden Wahl-Herausforderungen ein.

“Warum braucht’s NEOS? Sind die hilfreich?”, motivierte Strolz in gewohnter Manier seinen Klub und appellierte, auch ein Jahr nach Einzug der politischen Normalität, die “Kernwerte” nicht zu vernachlässigen. Etwa Eigenverantwortung: “Wir sind Freunde der ökosozialen Marktwirtschaft, aber auch eines starken Staats”, machte er klar, dass die per Eigendefinition liberale Partei auch auf soziale Netze baue. Allerdings dürfe man diese nicht langfristig auf Schulden aufbauen.

Angesichts mehrerer kommender Landtagswahlen sind die NEOS aber mehr denn je genötigt, ihren anfänglich frischen Ruf zu verteidigen. “Fliegen wir in Sachen Wertschätzung aus der Kurve oder nicht? Das entscheidet sich jeden Tag aufs Neue”, versuchte er seinen Klub zu motivieren. Man müsse den Druck vonseiten der Öffentlichkeit “positiv rahmen”. Und auch interne Differenzen gehörten dazu: “Eine Partei ohne innere Komplikationen ist eine tote Partei.”

Auch die Charmeoffensive gegenüber dem politischen Gegner will Strolz fortsetzen. “Es gibt in allen Parteien gute Leute, es gibt in allen Parteien gute Ansätze”, machte er klar. Und obwohl auf die NEOS – wie derzeit aktuell eine Woche vor der Landtagswahl in Vorarlberg – die “Schmutzkübel” hereinbrechen würden, setze man selbst weiterhin nicht auf “Dirty Campaigning”.

Thematische Schwerpunkte der NEOS-Klubklausur sind unter anderem eine Steuerreform, der Bildungsbereich sowie Unternehmertum. Anschließend wollen Strolz und seine Mitstreiter noch einmal intensiv in Vorarlberg wahlkämpfen. Am Samstag steht die Mitgliederversammlung, also ein Parteitag, in Hohenems auf dem Programm. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lochau
  • NEOS-Klausur: Motivationsspritze vom Chef für pinke Mandatare
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen