AA

Nächste Bewährungsprobe für den HC Hard

Am kommenden Samstag hat der Alpla HC Hard eine schwere Auswärtsaufgabe zu bestehen. Die "Roten Teufel vom Bodensee" müssen beim Mitfavoriten UHK Krems antreten.

Die Kremser warteten am ersten Spieltag mit einer für sie negativen Überraschung auf. Sie verloren bei HIT Innsbruck mit 28:27. Aber bereits am zweiten Spieltag zeigte die Mannschaft von Trainer Stefan Szilagyi ihr wahres Gesicht und schickte den UHC Gänserndorf mit einer 37:24 Packung nach Hause.

Krems hat sich vor dieser Saison mit Torwart Wolfgang Filzwieser, den Rückraumspielern Ivica Belas und Kristof Vizvary, sowie Kreisläufer Werner Lint, gezielt verstärkt. Als Abgänge hatten sie die beiden Ausländer Pesic und Omerovic sowie Martin Schierer zu verzeichnen.

Für den Alpla HC Hard ist es sehr wichtig die eigenen Chancen konsequent zu verwerten, um nicht das gefürchtete Konterspiel über die Außen Patrick Lachmann und Pavel Hrachovec zu zulassen. In der Abwehr gilt es die gefährlichen Rückraumspieler Vizvary, Belas und Thaqi (mit seinen platzierten Schlagwürfen) rechtzeitig zu attackieren, um sie nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Und natürlich muss man auch die Kreise von Werner Lint einengen.

Trainer “Binjo” Tluczynski muss weiterhin auf Damian Moszczynski verzichten, der wegen einer Knieverletzung weiterhin ausfällt. Alle anderen Spieler sind aber fit.

UHK Krems – Alpla HC Hard
Samstag, 13.09.08, SH Krems im Freizeitpark, 19.00 Uhr
Schiedsrichter: Gerhard Reisinger / Christian Kaschütz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hard
  • Nächste Bewährungsprobe für den HC Hard
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen