Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

NAW mit erfolgreichem Ultraschall-Projekt

Oberarzt Dr. Bernhard Schwärzler.
Oberarzt Dr. Bernhard Schwärzler. ©Ferdl Tschabrun

Hohenems. Seit 2006 verfügt das Hohenemser Notarztsystem – als einziges in Vorarlberg – über ein tragbares Ultraschallgerät, um die Patienten vor Ort noch optimaler betreuen zu können.

“Für uns ermöglicht das Gerät eine wichtige diagnostische Ergänzung in speziellen Notfallsituationen vor Ort”, so OA Dr. Bernhard Schwärzler, Vereinsarzt der Hohenemser Rettungsabteilung. Hilfreich ist Ultraschall vor allem bei der Abschätzung der Situation bei kardialen Notfällen. Das Gerät bietet auch die Möglichkeit, am Einsatzort rasch orientierende Untersuchungen an Lunge, Herz, Gefäßen und Bauchorganen durchzuführen und ist zudem für den Patienten vollkommen schmerz- und risikolos. Mit dem tragbaren Ultraschallgerät können zudem Erkrankungen bzw. Verletzungen wie Herzbeutelergüsse, Lungenembolien, Durchblutungsstörungen im Gehirn oder in den Extremitäten sonographisch erkannt und dadurch die Auswahl des geeigneten Zielkrankenhauses besser und schneller getroffen werden. Das nur 2,4 Kilogramm schwere Gerät, das über eine Akkulaufzeit von bis zu vier Stunden verfügt, kann voraussichtlich nach der bisherigen Miete Anfang des nächsten Jahres zu einem guten Preis erworben werden. “Neben Graz sind wir meines Wissens die Einzigen in Österreich, die präklinischen Ultraschall durchführen”, so Dr. Bernhard Schwärzler abschließend.

Text: Ferdl Tschabrun

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • NAW mit erfolgreichem Ultraschall-Projekt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen