AA

Naturoase Sauwinkel

Naturoase Sauwinkel
Naturoase Sauwinkel ©Christof Egle
Bewegte Geschichte eines biologischen Juwels
Naturoase Sauwinkel

Altach. Wer heute von Altach durch die „Studa“, wie das Ried in Altach genannt wird, Richtung Sauwinkel wandert, der hört schon aus einiger Entfernung verschiedene Geräusche. Vögel zwitschern, Frösche quaken, Insekten zirpen und auch der Kuckuck macht sich bemerkbar. Für viele ist schon längst in Vergessenheit geraten, wie es noch vor wenigen Jahrzehnten hier ausgesehen hat. Der „Suwinkel“, wie er im Dialekt heißt, war eine illegale aber geduldete Mülldeponie, wie sie in den meisten Gemeinden landauf, landab üblich war. Der Name geht zurück auf die einstige Schweinehaltung. Über die „Saubruggen“ trieben die Bauern ihre Tiere zum gemeinsamen Weideplatz. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde seitens der Firma Kopf dort eine Kiesgewinnungsanlage betrieben und das Gebiet entsprechend ausgebaggert.

Nach Stilllegung der Kiesanlage begannen die Ablagerungstätigkeiten von verschiedenstem Haus- und auch Sondermüll. Der „Suwinkel“ wurde seinem Namen gerecht, das Gebiet verbreitete einen starken Gestank, durch Gärungen passierten sich immer wieder Selbstentzündungen, oft brannte es im Gebiet tagelang. Seitens der Landesregierung wurden dann solche Deponien verboten, auch die Gemeinde Altach erließ einen entsprechenden Beschluss.

Natur holt sich den Sauwinkel zurück

Zwar gab es zarte Versuche einer Müllbeseitigung und einer Aufforstung, das Gebiet wurde aber jahrelang sich selber überlassen. So entwickelte es sich durch die Kraft der Natur zu einem naturnahen Lebensraum. Wassertechnisch ist der Sauwinkel mit dem Alten Rhein verbunden. 2012 wurde die bisher aktiv betriebene Fischerei verboten, nicht standortgerechte Bäume entfernt und eine Eisvogelwand als Brüthilfe für Vögel errichtet. Oberhalb des Gewässers gibt es seitdem auch eine Aussichtsplattform, die zur Tierbeobachtung einlädt. Daneben unterhält der Bienenzuchtverein einen Jungvolkstamm. Seit einiger Zeit macht sich in dem Gebiet auch der Biber wieder bemerkbar. Vielfältige Flora und Fauna hat sich breit gemacht, man sieht den Eisvogel, den Pirol und ab und zu den Specht, im See wachsen Seerosen, Laichkraut und Tausendblatt. Der Sauwinkel verführt heute alle Interessierten zu einem Ausflug in eine besondere Naturoase. CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Naturoase Sauwinkel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen