AA

Naturbad erstrahlt in frischem Glanz

Neue Badestege mit rutschfesten Fliesen
Neue Badestege mit rutschfesten Fliesen ©Henning Heilmann
Frastanz. (he) Von den Böschungen bis zur Baumpflege ist im Naturbad Untere Au vor dem Saisonstart viel zu richten. Ein neu angelegter Schwimmsteg und ein erweiterter Spielbereich mit Bachlauf locken zur Eröffnung ebenso wie eine neue Schwimminsel und neue Schlauchboote. 
Naturbad Untere Au

Ab Samstag, 29. April lädt bei hoffentlich warmen Temperaturen das Naturbad Untere Au wieder zur Erfrischung sowie zu Spiel und Spaß rund um den beliebten See ein. Noch mehr Abwechslung verspricht ein neuer, acht Meter langer Schwimmsteg mit Sprungmöglichkeit in den See. Dieser ergänzt im Vorjahr angelegte Schwimmstege, welche sich großer Beliebtheit erfreuen. Die Böschungsbereiche wurden neu angelegt. Im Bereich der 50 Meter-Schwimmbahn wurden die Plattenbereiche der Badestege mit neuen, rutschfesten Platten versehen und mit Fertigrasen im Grünbereich eingefasst. Ein weiteres Highlight ist eine neue Aluminium-Holz-Schwimmwiese im See.

Neue Spielbereiche

Im Kinderbereich wurde der Sandkasten abgebrochen und durch einen Bachlauf ersetzt, welcher zu ausgiebigen Wasserspielen einlädt über eine Solarpumpe angetrieben wird. Ebenso wurde der Kinderspielbereich um ein Hainbuchenlabyrinth erweitert. Sportliche Action garantieren dazu Sprungturm, Beachvolleyball, Tischtennis, Fußball und mehr.
Zusätzlich wurden drei neue Schlauchboote angeschafft, um in den See zu stechen.

SUP- und Yogakurse

Der Trendsport Standup-Padelling (SUP) ist auch im Naturbad Untere Au angekommen. Standup-Paddles können ausgeliehen werden und es werden SUP-Kurse angeboten. Ebenso werden während der Badesaison wieder die beliebten Yogakurse angeboten.

Neue Bäume gepflanzt

Das landesweit verbreitete Eschensterben macht auch vor dem Naturbad nicht Halt. Achtzig Prozent des Baumbestands im Naturbad untere Au sind Eschen. Damit auch in Zukunft viele Bäume im Naturbad Schatten spenden, wurden Eichen, Traubenkirschen und Nussbäume neu gepflanzt, die als besonders langlebige Gehölze gelten.

Als Kostenpunkt für die neue Schwimmwiese werden etwa 16.000 Euro angegeben, einschließlich Aufforstungen und Ergänzungen wurden etwa 27.000 Euro investiert. „Das Naturbad Untere Au soll auch weiterhin ein attraktives Bad sein, bei dem das Naturerlebnis im Vordergrund steht“, erklärt Markus Burtscher, Geschäftsführer der Walgauer Freizeit und Infrastruktur GmbH die zahlreichen Erneuerungen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Naturbad erstrahlt in frischem Glanz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen