Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Natascha braucht jetzt Ruhe

Natascha Kampusch hat - wie sie es selbst gewünscht hat - ihr ersten Medienauftritte hinter sich gebracht. Jetzt allerdings muss sie sich erholen.

„Frau Kampusch braucht nach den letzten Tagen Ruhe und Schutz. Ich bin autorisiert, Ihnen das mitzuteilen. Sie braucht eine Ruhephase von mindestens einer Woche bis zehn Tagen“, erklärte am Donnerstag der Vorstand der Universitätsklinik für Neuropsychiatrie des Kindes- und Jugendalters am Wiener AKH, Univ.-Prof. Dr. Max Friedrich.

„Sie hat viele Phasen ihres Lebens nicht altersadäquat gelebt. Sie braucht das Finden ihre eigenen Ichs“, fügte er bei einer Pressekonferenz hinzu. Im Wiener AKH wird die 18-Jährige von einem multidisziplinären Team aus zehn Professionen betreut. Die psychotherapeutische Behandlung wurde nach außen verlagert. Die Betreuer helfen ihr derzeit in der ersten Phase der Bewältigung des erlittenen Traumas. Friedrich: „Sie ist noch in der ersten Phase. ’Ich bin frei, aber ich kenne mich nicht aus, wie das ist’.“ Die endgültige Verarbeitung des Erlebten werde noch Jahre dauern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • kampusch
  • Natascha braucht jetzt Ruhe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen