AA

Nasses Workout: Fitnessstudio "FitInn" in Bürs wird ungewollt zum Aquarium

Kurioser Vorfall im FtiInn Bürs.
Kurioser Vorfall im FtiInn Bürs. ©VOL.AT
Ein ungewöhnlicher Trainingsunfall in einem Fitnessstudio in Bürs führte zu einem erheblichen Wasserschaden.

Am Donnerstagabend kam es im Fitnessstudio "FitInn" in Bürs zu einem kuriosen Vorfall. Was dort passiert ist und warum das Studio einem Aquarium glich.

Intensives Training führte zu Feuerwehreinsatz

Während eines wohl sehr intensiven Seilspringtrainings kam es zu einem unglücklichen Zwischenfall: Ein Mann berührte versehentlich einen Wassersprenger, der an der Decke des Studios angebracht war. Die Konsequenz war, dass der Sprinkler auslöste und für eine Dauer von etwa 20 Minuten unkontrolliert Wasser versprühte, bis schließlich die Feuerwehr eintraf, um die Situation unter Kontrolle zu bringen.

Fitnessstudio überflutet

Das Wasser konnte nicht sofort gestoppt werden, was zu einer umfassenden Überflutung des Fitnessstudios führte. Laut aktuellen Videos und Berichten von VOL.AT-Lesern erstreckte sich der Wasserschaden nicht nur auf das Fitnessstudio selbst, sondern betraf auch die unteren Stockwerke des Gebäudes.

©Screenshot/FitInn

Das Studio, das erst vor einigen Monaten neu eröffnet wurde, muss nun voraussichtlich für sechs Wochen geschlossen bleiben, um die Schäden zu beheben.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bürs
  • Nasses Workout: Fitnessstudio "FitInn" in Bürs wird ungewollt zum Aquarium