Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nahwärmenetz Dornbirn: Ausbau läuft auf Hochtouren

Verlegungsarbeiten im Stadtzentrum
Verlegungsarbeiten im Stadtzentrum ©Stadt Dornbirn
Ausbau des Nahwäremenetzes in Dornbirn: Gleich zwei große Projekte werden derzeit umgesetzt.

Im Bezirk Schoren erweitert das Energiewerk Ilg sein Netz und ausgehend von einem neuen Heizwerk in der Bildgasse wird die Hilbe Nahwärme rund um das Stadtzentrum klimaneutrale Heizenergie zur Verfügung stellen. „Die Stadt Dornbirn hat zahlreiche öffentliche Gebäude an das Nahwärmenetz angeschlossen“, berichtet Bürgermeisterin Andrea Kaufmann. Die Bauarbeiten für die Versorgungsleitungen laufen auf Hochtouren und sind sowohl in der Höchsterstraße als auch derzeit in der Innenstadt sichtbar. Die Verlegung der Versorgungsleitungen sollten großteils in den kommenden Wochen abgeschlossen werden können.

Stadt Dornbirn

Für die Dornbirner sicht- und spürbar sind die Verlegungsarbeiten derzeit entlang der Höchsterstraße als auch im Stadtzentrum. Für die Verlegung wird entlang der Verkehrsflächen ein Teilbereich ausgehoben, die Leitungen eingebracht und die Baustelle anschließend wieder zugeschüttet.

Heizwerk Bildgasse – Hilbe Nahwärme

Vor vier Jahren hat die Hilbe Nahwärme OG in der Sägerstraße ihr erstes Biomasseheizwerk eröffnet. Das zweite Nahwärmeprojekt wird in der Bildgasse errichtet. Das Herzstück der modernen Anlage, der 2000-Kilowatt-Biomassekessel, wird mit regionalem Waldhackgut und Sägerestholz betrieben. An das knapp acht Kilometer lange Leitungsnetz sind im Endausbau insgesamt 70 private und öffentliche Abnehmer angehängt. Um noch energieeffizienter wirtschaften zu können, werden beide Heizwerke, jenes in der Sägerstraße und das neue in der Bildgasse, miteinander vernetzt.

Energiewerk Ilg

Das Nahwärmenetz des Energiewerks Ilg reicht derzeit vom neuen Heizwerk Stöckenstraße - bis in den Bezirk Schoren. Die Volksschule Schoren, das BORG Schoren und der ORF wurden im vergangenen Jahr an das Nahwärmenetz angeschlossen. Derzeit läuft der Ausbau vom ORF ausgehend in Richtung Birkenwiese. Im Bereich der ÖBB Haltestelle Schoren quert die Leitungstrasse mittels Durchpressung die Bahnlinie. Weiterführend über die Birkenwiese - Höchsterstraße - Millöckergasse bis zur HTL Höchsterstraße. Im Zuge dieses Ausbaues werden rund 10 Objekte ganzjährig mit Wärme versorgt. Für den Herbst ist der Netzausbau vom Froschweg (Pfarrheim Wallenmahd) in Richtung Fängen, Bahngasse, Niederbahn geplant.

10 Jahre Energieautonomie Vorarlberg

Im Zuge der 10-Jahr-Feier der Energieautonomie Vorarlberg veranstaltet das Land Vorarlberg bei der Energiezentrale in der Hatlerstraße am 26. Oktober einen Tag der offenen Tür. Zu sehen gibt es neben dem Biomasseheizwerk, Photovoltaik, Windkraft auch das Holzgaskraftwerk. Einzigartig bei dieser Anlage wird neben Ökostrom und Wärme zusätzlich Biokohle erzeugt, die langfristig CO2 speichert. Zu sehen gibt es auch CO2 neutrale Mobilität: Das Energiewerk Ilg betreibt einen schadstoffarmen mit Biomethan betriebenen LKW.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Nahwärmenetz Dornbirn: Ausbau läuft auf Hochtouren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen