Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nagel blickt optimistisch in Austria-Zukunft

©Austria-Präsident Hubert Nagel ist viel mit dem Fahrrad unterwegs.
Im Interview mit den "VN" äußert sich Hubert Nagel zu den Chancen der Austria in der neuen Ersten Liga und zu den Stadionplänen.
So soll das neue Stadion aussehen
Neues Stadion präsentiert

In der neuen Liga werde es für die Austria “ganz schwer”. So richtig könne man das erst nach vier oder fünf Runden sagen. In der Liga gebe es viele Überraschungspakte. So sei Klagenfurt in der Regionalliga nur fünfter gewesen, präsentiere sich nun aber mit komplett neuem Team.

Aber auch Wattens, BW Linz und Ried sind für Nagel schwer einzuschätzen, da sie komplett neu aufgestellt antreten. “Ich glaube, wir sind gut beraten, auf uns zu schauen”, so der Austria-Chef.

Beim Thema Stadionausbau sieht Nagel optimistisch in die Zukunft. Die Signale für das Vorhaben seien positiv, aus der Gemeinde gebe es viel Unterstützung und seitens des Landes gebe es eine positive Grundhaltung.

Das ganze Interview lesen Sie heute in den “Vorarlberger Nachrichten” und auf VN.AT

(red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Nagel blickt optimistisch in Austria-Zukunft
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen