AA

Nadal und Federer in Paris weiter

Das French-Open-Duell der 18-jährigen Teenager Rafael Nadal (ESP) und Richard Gasquet (FRA) ist perfekt. Die Tennis-Aufsteiger des Jahres stehen einander am Freitag in Paris in der dritten Runde gegenüber.

Während Nadal dem Belgier Xavier Malisse mit 6:2,6:2,6:4 das Nachsehen gab, setzte sich Gasquet mit 6:3,7:6,6:1 gegen Peter Wessels (NED) durch. Roger Federer besiegte Nicolas Almagro (ESP) 6:3,7:6,6:2. Nun bekommt es Federer mit dem Sandplatz-Spezialisten Fernando Gonzalez (CHI) zu tun – der erste echte Prüfstein. Neben Gasquet bereiteten auch die anderen französischen Spieler dem Publikum am Mittwoch Vergnügen. Mary Pierce, Emilie Loit und Sebastien Grosjean stehen ebenfalls in Runde drei.

Früh gescheitert ist der letztjährige Halbfinalist Tim Henman. Der britische Rasen-Experte unterlag Luis Horna 5:7,7:6,3:6,4:6 und kann sich nun schon auf Wimbledon vorbereiten. Titelverteidiger Gaston Gaudio musste seinen Schläger gar nicht erst auspacken. Der Argentinier kam kampflos weiter, weil der russische Koubek-Bezwinger Dimitri Tursunow wegen einer Knieverletzung nicht angetreten ist. Nur zwei Punkte vor dem Out stand die topgesetzte Lindsay Davenport. Die US-Amerikanerin lag gegen die Chinesin Shuai Peng 3:6,4:5 zurück, als diese auf das Match servierte. Doch die Weltranglisten-Erste setzte sich im zweiten Durchgang noch im Tiebreak durch und entschied in Folge Satz drei 6:0 für sich.

Eine starke Leistung boten Julian Knowle/Jürgen Melzer im Doppel. Die beiden Österreicher stiegen mit einem 7:5,3:6,6:2-Sieg gegen die Australien-Open-Sieger Kevin Ullyett/Wayne Black (ZIM-5) auf. Zweitrunden-Gegner sind die Italiener Massimo Bertolini/Filippo Volandri.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Nadal und Federer in Paris weiter
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.