Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nachwuchspreis „Junge Vilde“ für BORG-Schüler

Die preisgekrönten Installationen der BORG-Schüler sind derzeit in der Johanniterkirche ausgestellt.
Die preisgekrönten Installationen der BORG-Schüler sind derzeit in der Johanniterkirche ausgestellt. ©BORG Götzis
Auseinandersetzungmit sich selbst. Siegerprojekt „Ein Teil von dir“.

Götzis, Feldkirch. „Freundschaft“ war das Thema des Feldkircher Nachwuchskunstpreises „Junge Vilde 2019“. Dieser Wettbewerb für die Oberstufen der Vorarlberger Schulen wurde von der Johanniterkirche gemeinsam mit der Stadt Feldkirch und der Sparkasse Feldkirch ausgeschrieben. Aus 40 Einreichungen hat die Jury die drei besten Projekte gewählt. Alle drei Preise gingen an das BORG Götzis.

Noch bis 21. Dezember präsentieren die Schülerinnen ihre preisgekrönten Werke in der Johanniterkirche in Feldkirch. Im Ausstellungszentrum Zeitgenössische Kunst in Feldkirch zeigen die jungen Nachwuchskünstlerinnen Nathalie Jäger, Irem Aksory, Hanna Fritz, Lisa Türtscher und Svenja Keßler das Siegerprojekt, eine künstlerische Rauminstallation mit dem Titel „Ein Teil von dir“.

Spielerisches Experimentieren

Die interaktive Arbeit besteht aus mit Spiegeln bestückten Glastafeln, die im Kirchenraum platziert sind. Der Betrachter erkennt im Spiegelbild einen Teil von sich selbst sowie Fragmente einer anderen Person, die sich ebenfalls auf ein spielerisches Experimentieren einlässt. Die Wirkung ist eindrucksvoll: Nicht nur das menschliche Gegenüber vermischt sich mit dem des Betrachters, auch der Kirchenraum verschmilzt mit den Ausstellungsbesuchern.

Im Eingangsbereich der Johanniterkirche kann – ebenfalls bis 21. Dezember – auch in die mit Anerkennungspreisen gewürdigten Projekte der BORG-Schüler Einsicht genommen werden. Es handelt sich um „Salz und Zucker“ von Sultan Ceyhan, Mürvet Demirkiran und Seyda Ünalan sowie „Feel the Rythm“ von Olivia Theofanidis, Gözde Sat und Kristina Vukovic.

Alle Schüler besuchen den Bildnerischen Zweig des BORG Götzis und wurden bei ihren Projekten von Christine Zettler unterstützt und pädagogisch begleitet.

VN-HEIMAT

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Nachwuchspreis „Junge Vilde“ für BORG-Schüler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen