„Nachts sind alle Katzen grau“: Christian Amann von Stadt gewürdigt

Preisverleihung für den Hauptdarsteller Christian Amann
Preisverleihung für den Hauptdarsteller Christian Amann ©Landeshauptstadt Bregenz
Bregenz (BRK) – Christian Amann, mit seinen beiden grauen Katzen auf der Schulter in Bregenz unterwegs, kennt man auch unter den Namen „Fidel“ oder der „Katzenmann“.

Mittlerweile ist er nicht nur in Bregenz bekannt. Mit seiner Hauptrolle im Kurzfilm „Nachts sind alle Katzen grau“ hat er wohl weltweit Berühmtheit erlangt. 

„Nachts sind alle Katzen grau“ ist ein dokumentarisch angelegter Kurzfilm des Schweizers Regisseurs Lasse Linder. Der 18-minütige Film handelt von Christian Amann, der für seine beiden Katzen Marmelade und Katjuscha lebt. Von März bis Mai 2019 begleitete der junge Regisseur Christian Amann und seine Samtpfoten. Daraus entstand ein emotionales Werk, das die Beziehung zwischen Christian und seinen beiden „Familienmitgliedern“ zeigt. Es ist ein Film über Beziehungen, Liebe und Emotionen. Der Darsteller Christian Amann ist während des Drehs authentisch geblieben, die Gefühle sind echt, nichts ist gestellt.

Der Kurzfilm ist bei über 100 Filmfestivals präsentiert worden, darunter in Locarno und Toronto. 2019 ist der Film beim Filmfestival Tampere (Finnland) als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet worden. Weitere Auszeichnungen in Amerika, Schweden, Polen und Italien folgten sowie eine Nominierung für den Oscar. 2020 gewinnt Lasse Linder mit seinem Film sogar den europäischen Filmpreis – diese Auszeichnung wird auch als „europäischer Oscar“ bezeichnet.

Am Donnerstag, 30. September 2021, ist Christian Amann in Bregenz für seine Darstellung im Kurzfilm „Nachts sind alle Katzen grau“ von Bürgermeister Michael Ritsch gewürdigt worden. Für Christian und seine beiden Katzen wurde eine Nachbildung der Preistrophäe des Europäischen Filmpreises erstellt und ihm feierlich im Magazin 4 überreicht.

Bürgermeister Michael Ritsch zeigt sich begeistert: „Für mich steht fest, Christian Amann hat als Protagonist des Filmes eine Auszeichnung verdient, denn ohne ihn gäbe es keine Geschichte, die erzählt werden kann. Sein Mitwirken, seine Offenheit und seine Bereitschaft, im Film sein Leben mit seinen Katzen preiszugeben, machte den Film zu diesem erfolgreichen Werk, das eine Auszeichnung um die andere gewinnt. Deshalb freue ich mich sehr, Christian diese Anerkennung überreichen zu dürfen.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • „Nachts sind alle Katzen grau“: Christian Amann von Stadt gewürdigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen